Serienstar Simon Baker: Trennung nach mehr als 20 Jahren Ehe

(wue/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Simon Baker und Rebecca Rigg während eines Events (Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock.com)
Simon Baker und Rebecca Rigg während eines Events (Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock.com)

Der unter anderem aus "The Mentalist" bekannte Serien- und Filmstar Simon Baker (51) und seine Ehefrau Rebecca Rigg (53) haben sich getrennt - und das bereits im vergangenen Jahr, wie nun bekannt wird. Die Trennung sei laut einem Bericht des US-Magazins "People" im April 2020 erfolgt, nach mehr als 20 Jahren Ehe.

Die Kinder sind das Wichtigste

"Wir bleiben enge Freunde und unsere drei Kinder werden immer der wichtigste Schwerpunkt in unserem Leben bleiben", erklärten die beiden Schauspieler demnach in einem gemeinsamen Statement. Baker und Rigg trafen sich erstmals zu Beginn der 1990er Jahre, traten später gemeinsam in der australischen Soap "E Street" auf und heirateten schließlich im Jahr 1998. Sie haben drei bereits erwachsene Kinder - Tochter Stella (27) sowie die Söhne Claude (22) und Harry (19).

Kurz vor dem 20. Jubiläum ihrer Ehe hatte Baker im Juni 2018 dem Magazin verraten, dass er und Rigg nicht viel auf Jahrestage, die er als "seltsam" bezeichnete, gaben. Das sei nie wirklich etwas für das ehemalige Paar gewesen. Einmal habe er seine Ehefrau zu einem Dinner ausgeführt und ein Geschenk besorgt. Der Abend endete später in einem Streit. Er glaube, das habe daran gelegen, dass "wir uns zu sehr unter Druck gesetzt haben. [...] Wir sind ein Team. Die meiste Zeit, 99 Prozent der Zeit, sind wir wirklich gute Freunde." Das müsse er nicht auf irgendeine Weise hervorheben.