Die Serie "Sisi" bekommt eine zweite Staffel

·Lesedauer: 2 Min.
Dominique Devenport und Jannik Schümann als Sisi und Franz in der ersten Staffel der sechsteiligen TVNow-Event-Serie "Sisi". (Bild: RTL / SHP, L.Z. Kuhn)
Dominique Devenport und Jannik Schümann als Sisi und Franz in der ersten Staffel der sechsteiligen TVNow-Event-Serie "Sisi". (Bild: RTL / SHP, L.Z. Kuhn)

Die Weltpremiere der sechsteiligen TVNow-Event-Serie "Sisi" wird am Montagabend (11.10.) im Rahmen des TV-Festivals Canneseries im südfranzösischen Cannes stattfinden. Die Reaktionen des Publikums und der Kritiker will der Sender aber offenbar gar nicht abwarten und bestätigt nun bereits die Fortsetzung. "Die zweite Staffel können wir bestätigen", heißt es auf Nachfrage von spot on news von RTL.

"Unser Ziel war es, die Geschichte von Sisi neu zu beleben, aber anders zu erzählen - aus einer modernen Perspektive", sagt Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland, dazu. "Deshalb freue ich mich sehr, hier in Cannes nicht nur die Weltpremiere von 'Sisi' zu feiern, sondern schon jetzt anzukündigen, dass die spannende Geschichte um die österreichische Kaiserin in eine zweite Staffel bei RTL+ und RTL geht", fährt er fort.

Das erwartet die Zuschauer in der ersten Staffel

Im Mittelpunkt der ersten Staffel steht "die Liebesgeschichte von zwei jungen Menschen zwischen persönlichem Verlangen und politischen Zwängen, zwischen Macht und Verletzlichkeit", wie der Streamingdienst TVNow ankündigte hatte.

Die Rolle des Kaiser Franz Joseph I. spielt Jannik Schümann (28, "9 Tage wach"). Seine Frau, Kaiserin Sisi, wird von Newcomerin Dominique Devenport (geb. 1996) verkörpert. Und Désirée Nosbusch (56, "Bad Banks") wird als Erzherzogin Sophie, der gefürchteten Schwiegermutter von Kaiserin Elisabeth zu sehen sein.

In weiteren Rollen spielen: Tanja Schleiff (Rolle: Gräfin Esterhazy), Paula Kober (Fanny), Julia Stemberger (Sisis Mutter, Herzogin Ludovica in Bayern), David Korbmann (Graf Grünne), Pauline Rénevier (Herzogin Helene "Néné" in Bayern, Schwester von Sisi), Yasmani Stambader (Lajos Farkas), Giovanni Funiati (Graf Andrassy) und Marcus Grüsser (Sisis Vater, Herzog Max in Bayern).

Die Ausstrahlung ist für Ende 2021 auf TVNow und später bei RTL geplant.

Weitere Verfilmungen

Netflix arbeitet ebenfalls an seiner "Sisi"-Serie. Unvergessen ist bis heute allerdings die beliebte "Sissi"-Filmtrilogie aus den 1950er-Jahren. Darin verkörperte die erst 17-jährige Romy Schneider (1938-1982) die Kaiserin und wurde an der Seite von Karlheinz Böhm (1928-2014) zum Star.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.