Serie A: Weg zu Manchester City ist frei: Dani Alves verlässt Juventus

Der brasilianische Nationalspieler Dani Alves verlässt Juventus Turin vorzeitig. Dies bestätigte Juves Generaldirektor Beppe Marotta am Mittwoch. Alves' Vertrag bei den Bianconeri läuft noch bis 2018, wird nach Angaben Marottas aber "einvernehmlich" aufgelöst.

Der brasilianische Nationalspieler Dani Alves verlässt Juventus Turin vorzeitig. Dies bestätigte Juves Generaldirektor Beppe Marotta am Mittwoch. Alves' Vertrag bei den Bianconeri läuft noch bis 2018, wird nach Angaben Marottas aber "einvernehmlich" aufgelöst.

Marotta sagte: "Es ist kein Streit, aber Motivation ist für alle Spieler das Wichtigste. Dani Alves hat gemerkt, dass er eine neue Erfahrung machen möchte. Wir werden einvernehmlich seinen Vertrag auflösen und wünschen ihm nur das Beste."

Alves, der vor dieser Saison ablösefrei aus Barcelona zum Champions-League-Finalisten gewechselt war, hatte in der vergangenen Woche für Aufsehen gesorgt, als er Juves Starstürmer Paulo Dybala offen zu einem Wechsel geraten hatte. Dazu meinte Marotta: "Natürlich waren das bittere Dinge, die er gesagt hat. Aber ich betone: Es hat keinen Streit gegeben."

Für Dani Alves ist damit der Weg zu Manchester City frei. Dort trifft der 34-Jährige auf seinen ehemaligen Trainer Pep Guardiola, mit dem während der gemeinsamen Zeit beim FC Barcelona große Erfolge feierte. Mit City hat sich Alves nach Goal-Informationen bereits vor einigen Tagen auf einen Zwei-Jahres-Vertrag geeinigt.

Mehr bei SPOX: Dani Alves vor Wechsel zu Manchester City: Idiot (m/34) sucht Pep | Juventus: Manchester Uniteds Matteo Darmian soll Dani Alves ersetzen | Maradona: "Dani Alves ist ein Idiot"