Serie A: Sieg gegen Juve: Ganz Neapel eskaliert

Zehntausende Fans des SSC Neapel haben nach dem Sieg ihres Teams gegen Juventus Turin die Nacht zum Tag gemacht. Der Traum vom ersten Scudetto seit 1990 lebt.

Zehntausende Fans des SSC Neapel haben nach dem Sieg ihres Teams gegen Juventus Turin die Nacht zum Tag gemacht. Der Traum vom ersten Scudetto seit 1990 lebt.

In kaum einer anderen Fußballstadt Europas ist der Pathos und die Begeisterungsfähigkeit so groß wie in Neapel. Nach der goldenen Zeit mit Diego Maradona und dem letzten Meistertitel vor 28 Jahren lechzen die Fans nach dem erneuten Titelgewinn.

Dieser Traum ist nach dem 1:0 Siegtreffer durch Kalidou Koulibaly in der 90. Minute beim Topspiel gegen Tabellenführer Juventus nun wieder in greifbarer Nähe.

"Es ist ein Sieg für die Menschen, denn Neapel ist das Team des Volkes, nicht nur einer Stadt", sagte Napolis Trainer Maurizio Sarri nach dem wichtigen Triumph in Turin. "Für den Scudetto ändert sich nichts, Juve ist immer noch vorne." Einen Punkt liegen die Bianconeri noch vor Neapel, allerdings betrug der Vorsprung noch vor einer Woche sechs Zähler.

SSC Neapel: Über 10.000 Anhänger empfangen das Team

Er wolle jetzt erstmal "die gewohnte Ruhe in Castel Volturno finden", sagte Sarri noch. Die Fans der Neapolitaner zerschlugen diese Hoffnung jedoch schnell: weit über 10.000 Anhänger empfingen das Team um 3 Uhr nachts am Flughafen und feierten ihr Team. Die Anhänger stimmten Sprechchöre an, zündeten Feuerwerke, sprangen in Brunnen - Neapel eskalierte.

Als um 2.45 Uhr das Flugzeug mit den Helden landete, herrschte bereits absolutes Verkehrschaos. Viele Anhänger parkten ihre Autos auf den Straßen und gingen zu Fuß zum Flughafen.

Um 3.10 fuhr schließlich der Mannschaftsbus vor und das Team feierte mit den Fans. Rund eine Stunde lang verhöhnte die Menge den Konkurrenten aus Turin, tanzte und schoss Fotos mit ihren Helden.

Juventus Turin mit schwerem Restprogramm

Kaum auszudenken was am Vesuv passiert, wenn Napoli tatsächlich noch Meister werden sollte. Der Spielplan spricht aber für den SSC.

Juventus muss in den verbleibenden vier Spielen auswärts noch gegen Inter Mailand und die Roma ran, dazu kommen Heimspiele gegen den FC Bologna und Hellas Verona. Dazwischen steigt noch das Pokalfinale gegen den AC Milan am 9. Mai.

Napoli trifft noch auf den AC Florenz, den FC Turin, Sampdoria Genua und den FC Crotone - das auf dem Papier deutlich einfachere Restproramm.

Serie A: Die Tabelle

Platz Team Sp. Tore Diff Pkt.
1. Juventus Turin 34 78:20 58 85
2. SSC Neapel 34 71:23 48 84
3. Lazio Rom 34 83:43 40 67
4. AS Rom 34 55:27 28 67
5. Inter Mailand 34 56:23 33 66
6. Atalanta Bergamo 34 52:35 17 55
7. AC Mailand 34 44:38 6 54
8. AC Florenz 34 47:38 9 51
9. Sampdoria Genua 34 51:53 -2 51
10. FC Turin 34 48:41 7 47
11. FC Bologna 34 37:44 -7 39
12. FC Genua 33 26:33 -7 38
13. Sassuolo Calcio 34 25:53 -28 37
14. Udinese Calcio 34 43:56 -13 33
15. Cagliari Calcio 34 30:56 -26 33
16. Chievo Verona 34 30:53 -23 31
17. FC Crotone 34 32:59 -27 31
18. SPAL 34 30:55 -25 29
19. Hellas Verona FC 33 26:65 -39 25
20. Benevento 34 29:78 -49 17

Mehr bei SPOX: 34. Spieltag: Napoli gewinnt Spitzenspiel bei Juventus | Rote Farbe als Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen | Chance für Bayern? Real mit schwächster Heimbilanz seit 18 Jahren