Serie A: Milan-Coach Gennaro Gattuso: "Wir sind nicht Brad Pitt und müssen hässlich sein"

Nach einer schwachen Hinrunde, läuft es beim AC Mailand aktuell wieder rund. Dank guter Ergebnisse in den letzten Spielen wird beim siebenmaligen Champions-League-Sieger sogar wieder von der Rückkehr in die Königsklasse geträumt - etwas, dass Trainer Gennaro Gattuso überhaupt nicht passt.

Nach einer schwachen Hinrunde, läuft es beim AC Mailand aktuell wieder rund. Dank guter Ergebnisse in den letzten Spielen wird beim siebenmaligen Champions-League-Sieger sogar wieder von der Rückkehr in die Königsklasse geträumt - etwas, dass Trainer Gennaro Gattuso überhaupt nicht passt.

"Ich höre viel von der Champions League, aber aktuell stehen wir nicht einmal auf einem Europa-League-Platz", erklärte der Coach des Tabellensiebten auf einer Pressekonferenz. "Man darf nicht vergessen, wo wir vor sechs Wochen waren. Wir sind noch nicht Brad Pitt und müssen weiter genau so hässlich sein wie ich mit meinem Bart und den tiefen Augenringen."

Nach zuletzt sieben Spielen ohne Niederlage rangiert Milan aktuell nur noch drei Punkte hinter Sampdoria Genua, das aktuell den ersten Europa-League-Rang belegt.

Vereinslegende Gattuso übernahm die Mailänder im November 2017 und coachte sein Team seitdem zu sechs Siegen und drei Remis bei nur drei Niederlagen.

Mehr bei SPOX: RB Leipzig offenbar an Hakan Calhanoglu vom AC Mailand interessiert | Coppa Italia: Juventus Turin mit Khedira auf Finalkurs | AS Monaco holt 16-Jährigen für 25 Millionen Euro