Serie A: Juve-Trainer Allegri: "Szczesny ist der Buffon-Nachfolger"

Massimiliano Allegri, Trainer von Juventus Turin , hat die Absicht bekräftigt, mit Wojciech Szczesny die aktuelle Nummer zwei in der kommenden Saison zum Nachfolger von Gianluigi Buffon im Tor zu machen. Der 39-jährige Buffon wird im Sommer aller Voraussicht nach seine Karriere beenden.

Massimiliano Allegri, Trainer von Juventus Turin, hat die Absicht bekräftigt, mit Wojciech Szczesny die aktuelle Nummer zwei in der kommenden Saison zum Nachfolger von Gianluigi Buffon im Tor zu machen. Der 39-jährige Buffon wird im Sommer aller Voraussicht nach seine Karriere beenden.

"Ich habe es schon einmal gesagt und sage es jetzt noch einmal: Szczesny ist der Buffon-Nachfolger", stellte Allegri vor dem Coppa-Italia-Duell der Turiner mit Roma klar. Buffon selbst hatte in einem Interview gesagt, dass für Milans Nachwuchstorwart Gianluigi Donnarumma ein Wechsel zu Juventus "niemals verkehrt" wäre.

Von der Idee einer Donnarumma-Verpflichtung zeigte sich Allegri unbeeindruckt und lobte stattdessen lieber Ersatzmann Szczesny, der aktuell für den an der Wade verletzten Buffon einspringt. "Ich glaube, dass der Verein ein gutes Geschäft gemacht hat, indem er einen solch guten Spieler ein Jahr vor Gigis Karriereende geholt hat", meinte Allegri.

Mehr bei SPOX: Buffon zu Donnarumma: Wechsel zu Juve "nie falsch" | Goretzka noch im Einzeltraining - Gerüchte um Pjaca | Allegri: Vergleiche haben Dybala geschadet