Serie A: Inter offenbar an PL-Trio interessiert

Sportdirektor Piero Ausilio von Inter Mailand ist am Mittwoch offenbar nach London gereist, um die Transfers von Christian Eriksen (Tottenham Hotspur), Olivier Giroud (FC Chelsea) und Ashley Young (Manchester United) voranzutreiben. Das berichtet die Daily Mail .

Sportdirektor Piero Ausilio von Inter Mailand ist am Mittwoch offenbar nach London gereist, um die Transfers von Christian Eriksen (Tottenham Hotspur), Olivier Giroud (FC Chelsea) und Ashley Young (Manchester United) voranzutreiben. Das berichtet die Daily Mail.

Hauptziel der Nerazzurri ist eine Verpflichtung von Spielmacher Eriksen, der im Sommer ablösefrei wäre und den die Spurs gerne noch im Winter für eine vergleichsweise geringe Ablöse abgeben würden. Zwischen 20 und 25 Millionen Euro hätte Tottenham gerne für den Dänen, nun hat Inter wohl das erste Angebot in Höhe von 14 Millionen Euro aufgebessert.

Für Angreifer Giroud will der Serie-A-Tabellenführer der Meldung zufolge knapp fünf Millionen Euro locker machen, der Franzose hofft auf eine EM-Teilnahme mit Frankreich im Sommer und will die Blues aufgrund mangelnder Spielpraxis verlassen.

Auch im Werben um Außenverteidiger Young will Inter noch nicht aufgeben, obwohl United dem Spieler zuletzt offenbar mitteilte, ihn im Januar nicht abgeben zu wollen. Sollte ein Wintertransfer nicht realisierbar sein, peilen die Italiener zumindest die Unterschrift eines Vorvertrags für einen ablösefreien Wechsel im Sommer an.