Serie A: Historisch schlecht: Benevento knackt Negativrekord

Benevento Calcio hat den schlechtesten Saisonstart aller Zeiten hingelegt. 87 Jahre ist es her, da verlor Manchester United zum Saisonstart zwölf Spiele in Folge und stellte damit einen historischen Negativrekord auf. Für die europäischen Top-Ligen schien das ein Rekord für die Ewigkeit zu sein, den die Italiener nun knackten.

Benevento Calcio hat den schlechtesten Saisonstart aller Zeiten hingelegt. 87 Jahre ist es her, da verlor Manchester United zum Saisonstart zwölf Spiele in Folge und stellte damit einen historischen Negativrekord auf. Für die europäischen Top-Ligen schien das ein Rekord für die Ewigkeit zu sein, den die Italiener nun knackten.

Sensationell schaffte der Klub aus der kampanischen Provinz nach Jahrzehnten der finanziellen Schwierigkeiten binnen zwei Jahren den Durchmarsch von der Serie C in die Serie A.

Ebenso bemerkenswert sind nun die Leistungen der Giallorossi in der ersten Serie-A-Saison der Vereinshistorie - nur eben bemerkenswert schlecht.

Benevento Calcio: Vom Pech verfolgt

Vor dem 13. Spieltag hatte Benevento alle zwölf Spiele verloren und Aufstiegstrainer Marco Baroni musste seinen Hut nehmen. Doch auch der Wechsel auf dem Trainerstuhl konnte nicht verhindern, dass Benevento an diesem 19. November Geschichte schrieb.

Gegen Sassuolo (1:2) war Benevento im heimischen Stadio Ciro Vigorito lange Zeit auf Kurs und schielte trotz Unterzahl auf den ersten Punktgewinn. Selbst das Glück schien an diesem Tag auf Seiten des Aufsteigers zu sein.

Sassuolo bekam in der Nachspielzeit einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen, doch Domenico Berardi setzte den Strafstoß an die Latte. In der 94. Minute besiegelte jedoch Federico Peluso das Schicksal Beneventos und machte den Provinzklub mit seinem Kopfballtreffer zum schlechtesten Saison-Starter aller Zeiten.

Mehr bei SPOX: Juve verliert - Negativrekord für Benevento | Schlusslicht Benevento entlässt Trainer Baroni | Aufsteiger Benevento Calcio: Einmal mit den Großen kicken