Serie A: Galatasaray: Nahe an Asamoah-Verpflichtung

Der türkische Spitzenklub Galatasaray befindet sich in intensiven Gesprächen mit Juventus Turin : Ziel ist der Transfer von Allrounder Kwadwo Asamoah . Aktuell bietet der Verein aus Istanbul vier Millionen Euro Ablöse, während die Alte Dame sieben fordert.

Der türkische Spitzenklub Galatasaray befindet sich in intensiven Gesprächen mit Juventus Turin: Ziel ist der Transfer von Allrounder Kwadwo Asamoah. Aktuell bietet der Verein aus Istanbul vier Millionen Euro Ablöse, während die Alte Dame sieben fordert.

Dennoch zeigt man sich auf Seite der Türken zuversichtlich, den Deal noch vor Schließen des Transferfensters einzutüten. Der ghanaische Nationalspieler spielt beim italienischen Rekordmeister keine Rolle mehr und stand beim jüngsten 4:2-Erfolg in der Serie A gegen Genua nicht einmal mehr im Kader.

Bei Galatasaray ist man indes auf der Suche nach einem flexiblen Mittelfeldspieler, Asamoah passt da perfekt ins Profil. Er wäre Neuzugang Nummer acht für den 20-maligen türkischen Meister. Bisher kamen bereits Younes Belhanda, Madou Ndiaye, Maicon, Fernando, Sofiane Feghouli, Mariano und Bafetimbi Gomis.

Mehr bei SPOX: Khedira: "Müller lässt man nicht gehen" | 2. Spieltag: Comeback-Siege für Napoli, Juve und Inter | Alle Infos zum Torjäger-Preis "Goldener Schuh"