Serie A: Nach Dreierpack: Dybala hat keine Lust auf Messi-Vergleiche

Paulo Dybala hat nach seinen drei Treffern beim 3:1-Sieg von Juventus Turin gegen US Sassuolo betont, dass ihn die Vergleiche mit seinem Nationalmannschaftskameraden Lionel Messi (FC Barcelona) stören.

Paulo Dybala hat nach seinen drei Treffern beim 3:1-Sieg von Juventus Turin gegen US Sassuolo betont, dass ihn die Vergleiche mit seinem Nationalmannschaftskameraden Lionel Messi (FC Barcelona) stören.

Im Anschluss an seinen 100. Einsatz für Juventus erklärte der 23-Jährige bei Sky Sport Italia: "Ich bin Dybala. Ich mag diesen Vergleich nicht, denn er ist eine Legende. Er hat Dinge erreicht, die vor ihm noch kein anderer Fußballer geschafft hat."

"Ich möchte mit Niemandem verglichen werden", ergänzte er: "Das ist die Botschaft. Ich will meine eigene Karriere haben und meine eigenen Titel gewinnen."

Dybala legte mit Spitzenreiter Juventus einen herausragenden Saisonstart. Nach seinen drei Treffern im Duell mit Sassuolo steht er bei satten acht Toren an den ersten vier Spieltagen. "Ich bin sehr glücklich. Es ist immer schön, wenn man dreimal trifft", sagt er.

Mehr bei SPOX: 4. Spieltag: Dybala-Show in Sassuolo | Liverpools Sadio Mane im Visier des FC Barcelona | Pep Guardiola: Niemand kann Lionel Messi das Wasser reichen