Serie A: Buffon: Juventus hat Nachfolger bereits in den eigenen Reihen

Nach dieser Saison soll für Juventus' Gianluigi Buffon Schluss mit dem Fußball sein. Der 39-Jährige plant, seine Karriere zu beenden und dadurch seinem Ersatztorhüter Wojciech Szczesny den Weg frei zu machen. "Mit einem Torhüter wie ihm, ist es normal, dass ich nächstes Jahr beiseitetreten werde", begründete Buffon zuletzt seine Entscheidung.

Nach dieser Saison soll für Juventus' Gianluigi Buffon Schluss mit dem Fußball sein. Der 39-Jährige plant, seine Karriere zu beenden und dadurch seinem Ersatztorhüter Wojciech Szczesny den Weg frei zu machen. "Mit einem Torhüter wie ihm, ist es normal, dass ich nächstes Jahr beiseitetreten werde", begründete Buffon zuletzt seine Entscheidung.

Nach dem 2:0 über den AC Mailand kam der Routinier am Wochenende nochmals darauf zu sprechen: "Ich will Juventus in keine schwierige Position bringen. Neue Torhüter müssen mich ersetzen und zwar möglichst bald", ließ Buffon bei Sky Sports verlauten.

Die von ihm hinterlassene Lücke könnte Szczesny ausfüllen, der die Serie A aus seiner Zeit beim AS Rom kennt und bei Arsenal bereits internationale Erfahrungen sammeln konnte. "Mit ihm haben sie einen jüngeren und besseren Torhüter verpflichtet", zeigt sich Buffon zuversichtlich.

Mehr bei SPOX: Marschiert Neapel weiter? | Alvaro Morata: "Ich hätte Juventus nie verlassen sollen" | Serie A: Das Livestream-Programm bei DAZN