Serie A: AC Mailand buhlt um Lucas Biglia

Der AC Mailand arbeitet offenbar an einer Verpflichtung von Lucas Biglia . Der Mittelfeldspieler von Lazio Rom soll laut der Gazzetta dello Sport das nächste Puzzleteil des Milan-Umbaus sein, der in dieser Transferperiode vonstattengeht.

Der AC Mailand arbeitet offenbar an einer Verpflichtung von Lucas Biglia. Der Mittelfeldspieler von Lazio Rom soll laut der Gazzetta dello Sport das nächste Puzzleteil des Milan-Umbaus sein, der in dieser Transferperiode vonstattengeht.

Ein erstes Angebot über 14 Millionen Euro der Rossoneri hat Lazio dem Bericht der Tageszeitung zufolge abgelehnt. Der Hauptstadt-Klub fordert 20 Millionen Euro, eine AC-Delegation soll in der kommenden Woche in die Ewige Stadt reisen, um eine Einigung zu erzielen. Laut der Gazzetta sollen 18 Millionen Euro als Ablöse plus Boni die Schmerzgrenze der Biancocelesti sein.

Der 31-jährige Argentinier wäre bereits der achte Milan-Neuzugang. Für Andre Silva (für 38 Millionen Euro vom FC Porto), Andrea Conti (für 25 Millionen von Atalanta Bergamo), Hakan Calhanoglu (für 22 Millionen Euro von Bayer Leverkusen), Ricardo Rodriguez (für 18 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg), Mateo Musacchio (für 18 Millionen Euro vom FC Villarreal), Franck Kessie (für acht Millionen Euro Leihgebühr von Atalanta Bergamo) und Fabio Borini (leihweise vom AFC Sunderland) gab man bereits 129 Millionen Euro aus.

Biglia wechselte 2013 vom RSC Anderlecht zu Lazio. Dort hat sich der 49-fache argentinische Nationalspieler zum Leistungsträger entwickelt, ist mittlerweile Kapitän. In der vergangenen Saison kam er in 29 Spielen auf vier Tore.

Mehr bei SPOX: Fix: Andrea Conti wechselt zum AC Mailand | Berater bestätigt: SSC Neapel will Bernd Leno | Bildungsministerin zu Donnarumma: "Hör nicht auf mit der Schule"