Senator Chuck Schumer vergleicht Trumps Mauer-Plan mit "Game of Thrones"

Chuck Schumer findet Trumps Mauer-Pläne unzeitgemäß. (Bild: AP Photo)

Führende Demokraten, darunter New Yorks Senator Chuck Schumer, trafen sich am Mittwochabend mit US-Präsident Donald Trump, um über die Grenze zu Mexiko und das Einwanderungsprogramm “DACA” zu diskutieren. Während Trump weiter an seiner Idee festhält, eine Mauer zwischen den USA und Mexiko zu errichten, hält Schumer dessen Pläne für nicht zeitgemäß – und verglich sie einen Tag später mit der HBO-Serie “Game of Thrones”.

Bereits seit Monaten liefern sich US-Demokraten und Republikaner hitzige Debatten um das Programm “Deferred Action for Childhood Arrivals” (DACA). Das DACA-Programm hat Hunderttausenden jungen Menschen, die als Kinder mit ihren Eltern illegal in die USA eingewandert waren, einen vorläufigen Schutzstatus gegeben. Es bewahrte sie bisher vor der Ausweisung. Die sogenannten “Dreamer” (dt.: Träumer) erhielten zudem eine Arbeitserlaubnis. Die Initiative war von Trumps Vorgänger Barack Obama per Dekret eingeführt worden, hatte aber nie den Status eines Gesetzes erlangt.

Parallel dazu wird auch immer wieder über Trumps Pläne diskutiert, eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu errichten, um die Einwanderungsströme in die USA einzudämmen.

US-Präsident Donald Trump beim Treffen mit den Senatoren Mitch McConnell, Chuck Schumer und Nancy Pelosi (v.l.) in Washington. (Bild: AP Photo)

Am Donnerstag kommentierte Senator Schumer vor Journalisten noch einmal das Treffen mit dem US-Präsidenten und dessen unveränderte Meinung zur Errichtung des Grenzwalls: “Das ist eine mittelalterliche Lösung für ein modernes Problem, eine ‘Game of Thrones’-Idee für eine Welt, die so viel näher an Star Wars ist als alles andere.”

“Die Mauer”, fügte er hinzu, “könnte durch Leitern und Tunnel umgangen werden.” Und andere Formen der High-Tech-Überwachung, einschließlich Drohnen, seien da viel effektiver.

In “Game of Thrones” schützt eine Mauer die Bewohner vor Eis und Kälte. (Bild: ddp Images)

Der Vergleich mit der Erfolgsserie “Game of Thrones” ist nicht ganz abwegig – lassen sich in den sieben Königreichen von Westeros doch Parallelen zum europäischen Mittelalter ziehen. Auch sind sie durch eine riesige Mauer ewigen Eis im Norden abgeschirmt.

Das aktuelle Bauwerk an der Grenze zu Mexiko war eines der großen und zentralen Wahlversprechen von Donald Trump. Wie das milliardenschwere Mega-Projekt finanziert werden soll, ist bisher völlig unklar.

Sehen Sie auch: US-Demokraten berichten von Durchbruch in Verhandlungen