Der seltenste Spieler bei FIFA 18

Cristiano gilt momentan als seltenste Karte auf dem Transfermarkt.

Von Luka Ziegler

Messi, Gareth Bale oder Eden Hazard - jeder ist auf der Suche nach Superstars für sein Ultimate Team. Es müssen jedoch nicht immer Gold-Packs sein, welche den Erfolg auf dem virtuellen Grün bringen können.

Im Normalfall wird bei silbernen Spielerkarten geschaut, welcher der Spieler sich noch lukrativ verkaufen lässt. Wirklich viele FIFA-Coins springen allerdings für diese Karten nicht heraus - anders ist das bei Cristiano. Wir reden dabei allerdings nicht vom fünfmaligen Weltfußballer in den Diensten von Real Madrid, sondern vom Brasilianer Cristiano da Silva.


80.000 Coins für den "anderen" Cristiano

Cristiano da Silva spielt für den japanischen Club Kashiwa Reysol und stellt derzeit den Ultimate-Team-Transfermarkt auf den Kopf. Mit einem Rating von nur 74 auf seiner Silber Karte wirkt er auf den ersten Blick wie ein Spieler, den man möglichst schnell wieder loswerden möchte. Er wird jedoch derweil für rund 80.000 Coins auf dem Transfermarkt gehandelt.


Mit einer herausragenden Tempo-Wertung von 90, 91 Stärke und 80 Schuss-Stärke wird schnell klar, warum die Gebote für Cristiano in die Höhe schiessen. Für eine Silber-Karte sind das nämlich überdurchschnittliche Werte. Auf Youtube wird Cristiano mittlerweile als einer der seltensten Spieler gehandelt und auf dem Transfermarkt hoffen viele FIFA-Spieler, ihn günstig ergattern zu können.

Mit seinem Tempo, Stärke und Schuss-Stärke sowie seinem 3-Sterne-Skill-Moves-Rating sollte man es sich zweimal überlegen, ob man die nächsten Silber-Karten verkauft.