Seltener Fashion-Moment: Die Queen trägt die gleiche Farbe wie ihre Gäste

Königin und Gäste im Gruppen-Look: Queen Elizabeth bei einem Treffen mit dem nigerianischen Diplomaten George Oguntade und seiner Frau Modupe. (Bild: AP Photo)

So ein Bild sieht man nicht alle Tage: Queen Elizabeth II. empfing den nigerianischen Hochkommissar George Oguntade in augenscheinlich abgestimmten Outfits.

Violett war am Mittwoch die Farbe des Tages im Buckingham Palace: Queen Elizabeth II. empfing in ihrer Residenz den nigerianischen Diplomaten George Adesola Oguntade mit seiner Frau Modupe. Es wirkte fast, als hätten sich die drei abgesprochen.

Oguntade und seine Frau trugen beide violett gestreifte traditionelle Kopfbedeckungen, Accessoires und Gewänder namens Agbada und Ipele, die in Nordafrika weit verbreitet sind. Während die Outfits des Ehepaars eindeutig und wenig überraschend aufeinander abgestimmt waren, bot die Garderobe der Queen neben ihnen ein ungewöhnliches Bild.

Die Queen trägt öfters Violett, wie etwa bei der Einweihung des Flugzeugträgers HMS Queen Elizabeth in Portsmouth. (Bild: Getty Images)

Genau wie ihre Gäste trug das Oberhaupt des britischen Königshauses nämlich Violett: Ihr Outfit bestand aus einem halblangem Kleid mit lebhaftem Floral-Print, schwarzen Schuhen und einer ebenfalls schwarzen Handtasche. Die Fotos vom Zusammentreffen mit den nigerianischen Gästen in den abgestimmten Farben sind absolut einmalig.

Es ist selten, dass die Queen sich passend zu ihren Gästen kleidet. Ob die Wahl der gleichfarbigen Garderobe ein Zufall oder eine Willkommens-Geste des britischen Königshauses war, ist nicht bekannt. Da die Farbe Violett aufgrund ihrer ehemals besonders hohen Herstellungskosten bereits seit Jahrhunderten als „Königsfarbe“ gilt, ist es jedoch durchaus möglich, dass Queen Elizabeth sie zufällig trug.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!