Selena Gomez: In Nürnberg lässt sie Fan-Herzen höher schlagen

redaktion@spot-on-news.de (the/spot)
Überraschung in der Nürnberger Innenstadt: In der Fußgängerzone hatten Fans am Montag plötzlich die Gelegenheit ihrem Idol Selena Gomez persönlich zu begegnen.

Einem internationalen Popstar läuft man beim Stadtbummel nicht jeden Tag über den Weg. Doch genau das ist einigen ahnungslosen Fans jetzt passiert: Wie das Online-Portal "nordbayern.de" berichtet, besuchte Sängerin und Instagram-Queen Selena Gomez (25, "Wolves") am Montag die Nürnberger Innenstadt. Dort holte sie sich unter anderem - wie Fotos zeigen - in einem Café namens Casa Pane einen Coffee to go. Draußen vor dem Laden nahm sie sich schließlich Zeit mit den wartenden Fans Selfies zu schießen.

Laut dem Bericht habe Gomez vor dem Abstecher in die Bäckereifiliale bereits dem Café im Literaturhaus einen Besuch abgestattet. Der Restaurantleiter habe nach eigener Aussage zunächst nicht gewusst, welche Berühmtheit bei ihm zu Gast war. "Die saßen im Außenbereich und haben gefrühstückt", wird er zitiert.

Für ein Meeting mit Puma in Deutschland

Doch die 25-Jährige ist nicht nur zum Sightseeing in der fränkischen Stadt, sondern in ihrer Rolle als Markenbotschafterin für den Sportartikelhersteller Puma in Herzogenaurach. "Selena ist jetzt hier bei uns Markenbotschafterin und wir haben diesbezüglich einiges zu besprechen", zitiert "nordbayern.de" ein Statement des Unternehmens.

Bereits am Sonntag war Gomez offenbar schon in Deutschland angekommen. Auf Instagram postete sie ein Bild aus einem Restaurant, in dem sie offensichtlich laut ihrer Instagram-Story zu Abend gegessen hatte.

"Ich habe beschlossen, meine Puma-Familie zu treffen, um mich bei ihnen und euch zu bedanken, dass meine erste Schuh-Kollektion ausverkauft ist!! Mit jedem Schuh, den ihr gekauft habt, habt ihr für die Lupus Alliance Foundation gespendet!", ließ sie ihre Follower wissen.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Foto(s): Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect