Werbung

Selbstgemachte Sommersprossen? So gelingen die Fake-Freckles

Nicht jeder hat das Glück, im Sommer ein Gesicht voller Sommersprossen zu haben. Seit Wochen kursiert deshalb bereits das Tutorial eines einfachen Beauty-Hacks durch die sozialen Medien, mit dem man im Handumdrehen ganz natürliche Freckles auf den Wangen hat. So geht es...

Um diese Sommersprossen zu bekommen, muss man nicht ewig in der Sonne liegen. (Bild: Ground Picture/Shutterstock.com)
Um diese Sommersprossen zu bekommen, muss man nicht ewig in der Sonne liegen. (Bild: Ground Picture/Shutterstock.com)

Benötigt werden ein cremiger bis flüssiger Selbstbräuner, eine Zahnbürste mit langen und kurzen Borsten, ein Peeling und ein Waschlappen. Es empfiehlt sich, den Beauty-Hack abends anzuwenden, damit der Selbstbräuner über Nacht einwirken kann. Das verlängert die Haltbarkeit der Fake-Freckles.

Sommersprossen über Nacht

Vor dem Zubettgehen zunächst ein Peeling im Gesicht anwenden, das Make-up-Reste, die Fettschicht und überschüssige Hautschüppchen entfernt. Danach keine Creme anwenden, denn die Haut sollte möglichst fettfrei sein.

Dann ein wenig von dem flüssigen Selbstbräuner in einen flachen und kleinen Behälter geben. Die Borsten der Zahnbürste dann in den Selbstbräuner eintunken und abstreifen. Anschließend die Textur auf das Gesicht tupfen, am besten mittig auf der Nase beginnen und dann mit leichtem Druck nach außen über die obere Wangenpartie auftragen. Damit das Ergebnis möglichst natürlich wird, auch ein paar Pünktchen auf die Stirn und Schläfen setzen.

Das Ganze 15 Minuten einwirken lassen und die Reste dann mit einem feuchten Wattepad entfernen. Über Nacht entfaltet sich der Selbstbräuner zumeist, sodass am nächsten Morgen die Fake-Sommersprossen schön zum Vorschein kommen.

Unser Tipp: Beim ersten Mal nur wenig Selbstbräuner aufs Gesicht tupfen. Wem das Ergebnis nicht gefällt, die Freckles am nächsten Tag mit Make-up überdecken.

Im Video: Sonnenbräune - Mit diesen einfachen Tipps hält sie länger an