Seeed arbeiten nach längerer Pause an neuen Songs

redaktion@spot-on-news.de (rto/spot)
Seit 2012 hat die Berliner Band Seeed keine neue Musik mehr veröffentlicht. Doch das wird sich bald ändern, wie Frontmann Peter Fox nun verrät.

Lange war es still um die Berliner Band Seeed ("Ding"). Doch das wird sich bald ändern. Denn Frontmann Pierre Baigorry (46), besser bekannt als Peter Fox, hat im Interview mit dem Sender "rbb" verraten, dass die Band wieder an neuen Songs arbeitet.

Man habe sich mit anderen Musikern, Freunden und Bekannten wie Deichkind, Malky oder auch dem Newcomer Sway Clarke im Studio getroffen, um an neuem Material zu werkeln. Doch ein ganzes Album sei noch nicht in Sicht: "Wir sind jetzt gar nicht so darauf aus, dass gleich ein ganzes Album raus muss", erklärt der Sänger und schiebt hinterher: "Das dauert bei uns immer ewig."

Doch auf zumindest eine oder sogar zwei Singles können sich die Fans in absehbarer Zeit freuen: "Sobald der erste Song oder zwei Songs fertig sind, hauen wir die raus. Und bis nächstes Jahr haben wir dann hoffentlich auch mehr als zwei Songs", so Baigorry.

Vereinzelte Konzerte

Um die erfolgreiche Truppe war es in den letzten Jahren etwas still geworden. Das letzte Album der Berliner mit dem simplen Titel "Seeed" wurde 2012 veröffentlicht. Nach einer Tour im Jahr 2013 spielte die Band bis 2016 nur noch vereinzelt Konzerte. Zuletzt waren Seeed im Sommer 2016 auf dem Deichbrand-Festival in der Nähe von Cuxhaven zu sehen.

Pierre Baigorry arbeitete in der Zwischenzeit mit anderen Künstlern zusammen. Er schrieb unter anderem Songs für die Punk-Rock-Band Beatsteaks ("Yours"). Außerdem hat er mit "Politricks" eine eigene Podcast-Reihe, in der er sich einmal im Monat bei "radioeins" mit politischen Themen auseinandersetzt.

Foto(s): 360b/ shutterstock.com