Sebastian Pufpaff fällt für die "TV total Wok-WM" aus

Sebastian Pufpaff muss sich vorerst schonen. (Bild: imago images/Future Image)
Sebastian Pufpaff muss sich vorerst schonen. (Bild: imago images/Future Image)

Die "TV total Wok-WM" am kommenden Samstagabend (12. November, ab 20:15 Uhr auf ProSieben) findet ohne Sebastian Pufpaff (46) statt. Der Moderator und Comedian hat sich bei einem Fahrradunfall die Rippen gebrochen und wird deshalb bei dem Kultevent ausfallen. Das hat ProSieben unter anderem via Twitter bekannt gegeben. Die "Wok-WM" feiert nach sieben Jahren ihr Comeback auf den TV-Bildschirmen.

Stattdessen soll nun die Instrumentalband Heavytones "das 'TV total'-Team im 4er-Wok zum Sieg führen", schreibt der Sender. Manfred "Manni" Ludolf (60) steigt außerdem am Samstag "in den legendären 1er-Wok", heißt es.

Michael "Bully" Herbig bei "TV total" eingesprungen

Pufpaff ist bereits am vergangenen Mittwoch bei seine ProSieben-Show "TV total" ausgefallen. Stattdessen übernahm kurzfristig Michael "Bully" Herbig (54) die Moderation - und sorgte mit einem besonderen Ständchen für Lacher. Ein Liedtext handelte von Pufpaffs "rutschigem" Radunfall und seinem "vierfachen Rippenbruch".

Seinen Sturz kann der Moderator aber offenbar inzwischen mit Humor nehmen. Auf Instagram schreibt er zu einem Foto von sich samt Gehhilfe auf einer Eislaufbahn: "Wie sagt mein Orthopäde? Ich komme langsam ins knackige Alter. Ich komme wieder, Puffiger denn je!"