Wilson holt Rekord - Seattle auf Playoff-Kurs

Russell Wilson überzeugte gegen die Philadelphia Eagles

Die Highlights des Duells zwischen Seahawks und Eagles im Video:


Die Seattle Seahawks haben am späten Sonntagabend in der NFL gegen die Philadelphia Eagles mit 24:10 (10:3) gewonnen. Mit dem Sieg stoßen die Seahawks die Eagles vom Thron der NFC und springen selbst vier Spieltage vor Ende der regulären Saison auf Playoff-Kurs.

Mit einer starken Performance von Seattles Quarterback Russell Wilson, der 227 Yards und drei Touchdowns warf, beendeten die Seahawks außerdem Philadelphias Siegesserie nach neun Spielen (DATENCENTER: Spieltag und Ergebnisse).

Auf der anderen Seite warf Eagles-QB Carson Wentz eine Interception und hatte einen spielentscheidenden Fumble kurz vor der gegnerischen Endzone. Das wäre der Ausgleich wenige Minuten nach der Halbzeit gewesen. Stattdessen punkteten danach nur noch die Seahawks.

(DAZN zeigt die NFL live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

In der NFC verloren die Eagles durch die Niederlage die Tabellenführung an die siegreichen Minnesota Vikings. Beide Teams sind aber dennoch momentan für die zweite Playoffrunde, die Divisional Round, gesetzt, können sich aber noch nicht auf ihrem einen Sieg Vorsprung ausruhen (DATENCENTER: Tabelle).

Wilson stellt Rekord ein - Playoff-Generalprobe in der NFC

Mit seinem letzten Touchdown stellte Wilson außerdem einen Rekord von Eli Manning ein. Der Seahawks-QB warf seinen 15. Saison-Touchdown im vierten Viertel. Manning war 2011 genauso zielsicher im entscheidenden Spielabschnitt.


Außerdem sind am Abend mit den Carolina Panthers und den New Orleans Saints weitere Playoffkandidaten in der NFC aufeinander getroffen.

Die Saints gewannen dabei mit 31:21 (21:14). Bleibt die Tabellensituation so, wie sie ist, dann war das die Generalprobe für eines der Wild-Card-Round-Spiele in der ersten Playoff-Runde.

Dabei würden nämlich wieder die Saints auf die Panthers treffen. Außerdem siegten die los Angeles Rams mit 32:16 (19:13) bei den Arizona Cardinals. Vier Spieltage vor Schluss liegen damit auch die Cardinals mit dem auf dritten Platz in der Tabelle auf Playoff-Kurs. Sie würden in der Wild Card Round gegen die Seahawks antreten.