Sea Limited: „Frühes Weihnachtsgeschenk“, aber mit Mission

·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett
Warren Buffett

Ich habe neulich gelesen, dass es sich bei der Aktie von Sea Limited (WKN: A2H5LX) um ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk handele. Um fair zu sein: Der Titel erschien noch vor dem Fest, entsprechend traf die Aussage damals zu. Gemeint war unter anderem der günstigere Aktienkurs.

Die Aktie von Sea Limited ist schließlich inzwischen von ca. 322 Euro auf 195 Euro korrigiert. Mit einem Minus von ca. 40 % ist ein größerer Discount durchaus erkennbar. Aber auch ansonsten ist der Chance-Risiko-Mix bewertungstechnisch attraktiv.

Ich teile grundsätzlich die These, dass es sich dabei um ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk handelt. Allerdings muss das Management in den nächsten drei bis fünf Jahren zeigen, dass man gewisse Erfolge wiederholen kann und mit den bisherigen Erfolgen zwei starke Segmente aufbaut. Lass uns das im Folgenden etwas näher beleuchten.

Sea Limited: Darum ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk!

Sea Limited ist insgesamt jetzt wieder günstiger, vor allem für die operative und strategische Ausrichtung. Aber fangen wir zunächst mit ein paar Kennzahlen an: Gemessen an einer Marktkapitalisierung in Höhe von 123,2 Mrd. US-Dollar und einem Quartalsumsatz von zuletzt 2,7 Mrd. US-Dollar läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis derzeit bei ca. 11,4. Das sieht vielleicht nicht gerade günstig aus. Aber mit einem Umsatzwachstum von zuletzt 121 % im Jahresvergleich relativiert sich das Bild sehr schnell.

Unternehmensorientiert besitzt Sea Limited zwei bis drei starke Megatrends, die jetzt noch eine Menge Potenzial besitzen. Mit Garena ist das Unternehmen im Markt der Videospiele aktiv, unter anderem ist Free Fire ein Kassenschlager dieses Segments. Shopee begründet den E-Commerce-Arm und entwickelt sich zur führenden Plattform im Raum Südostasien mit einer Expansion in Richtung Lateinamerika. SeaMoney kann wiederum mit 39,3 Mio. Nutzern wichtig sein, um auch den digitalen Zahlungsverkehr aufzurollen. Wir sehen daher drei Megatrends mit viel Potenzial.

Allerdings ist Garena mit einem bereinigten EBITDA in Höhe von 715,1 Mio. US-Dollar das einzige Segment, das bei Sea Limited derzeit schwarze Zahlen schreibt. Natürlich kann das insgesamt mit Blick auf das Wachstumspotenzial ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk sein. Aber es gilt, in den nächsten drei bis fünf Jahren eine ganze Menge wichtiger Weichen zu stellen.

Darauf kommt es jetzt an!

Sea Limited ist mit einem EBITDA von -165 Mio. US-Dollar auf Konzernsicht weiterhin nicht profitabel. Das ist nicht schlimm mit Blick auf das starke Wachstum. In den nächsten drei bis fünf Jahren möchte jedoch die weitere Expansion finanziert sein und es sollten sich ergebnisseitig Verbesserungen zeigen. Entsprechend hoch könnte auch der Druck sein, Erfolge vorzuweisen.

Im Kern heißt es häufig, dass das Unternehmen die Erfolge mit Free Fire idealerweise replizieren sollte, damit Garena der profitable Arm des Konzerns ist. Mithilfe dieser Mittel wiederum können die Expansion und der Aufbau des E-Commerce sowie des digitalen Zahlungs-Segments finanziert werden. Ich teile diese These grundsätzlich für einen langfristigen Erfolg.

Trotzdem ist Sea Limited nicht risikolos, da eine Menge von Free Fire und vom Erfolg in Südostasien, Indien und auch in der westlichen Welt abhängt. Das Management arbeitet konsequent weiter daran, das Interesse hochzuhalten. Beispielsweise unlängst mit einem sogenannten Lone-Wolf-Modus, der das Spiel erweitert.

Gaming, E-Commerce und digitales Bezahlen hängen bei Sea Limited daher eng verknüpft zusammen. Es sind drei starke Megatrends, die jetzt durch die Korrektur plötzlich preiswerter sind. Allerdings: Auch Wachstum und Ergebnisse sollten in den nächsten drei bis fünf Jahren stimmen. Nur wenn die Investitionsthese greift, ist es ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.

Der Artikel Sea Limited: „Frühes Weihnachtsgeschenk“, aber mit Mission ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Sea Limited. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.