SCO-Gipfel beginnt: Treffen zwischen Putin und Xi geplant

SAMARKAND (dpa-AFX) - Erstmals seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine wollen die Präsidenten Russlands und Chinas, Wladimir Putin und Xi Jinping, an diesem Donnerstag zusammentreffen. Beide nehmen am Gipfel der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) teil, der am Donnerstag im usbekischen Samarkand beginnt. Im Ukraine-Konflikt gibt China Putin Rückendeckung und stellt die USA und die Nato als Hauptschuldige dar.

Zum ersten Mal seit 2019 findet der Gipfel der SCO-Organisation wieder in persönlicher Anwesenheit der Staatsführer statt, nachdem wegen der Pandemie vorübergehend darauf verzichtet worden war. Unter den Teilnehmern sind der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, Irans Präsident Ebrahim Raisi und Indiens Premierminister Narendra Modi teil. Es soll zu mehreren bilateralen Treffen kommen.

Auf dem Treffen der 2001 gegründeten Organisation, die sich Zusammenarbeit und Sicherheit auf die Fahnen geschrieben hat, soll der Iran in den Kreis der Mitglieder aufgenommen werden. Außer China, Russland und Indien gehören bisher Kasachstan, Kirgistan, Pakistan, Tadschikistan und Usbekistan dazu. Iran hat bislang Beobachterstatus - so wie Belarus und die Mongolei. Als Partnerländer eingestuft sind Armenien, Aserbaidschan, Kambodscha, Nepal, Sri Lanka und die Türkei.