Schwules Paar stellt Pride-Foto 24 Jahre später nach

Seit 25 Jahren sind Nick Cardello und sein Mann ein Paar (Bild: Twitter)

“Es ist nur eine Phase” – das sagten viele, als Nick Cardello und Kurt English zusammenkamen. Dass diese Phase nun schon fast 25 Jahre anhält, das bewies das homosexuelle Paar mit einem rührenden Foto-Vergleich. Ein Bild ist von letzter Woche und zeigt die beiden beim Equality March in Washington, D.C., das andere ist vom gleichen Ereignis – allerdings von 1993. Dahinter steckt eine wichtige Botschaft!

Die beiden Männer, die in Tampa im US-Bundesstaat Florida zusammenleben, führen nicht einfach nur eine homosexuelle Beziehung. Die zwei sind seit 2008 verheiratet. 1992 lernten sie sich in einer LGBTQ-freundlichen Kirche kennen. Nick Cardello hatte den Wunsch, das Foto, das vor 24 Jahren in der Nähe des Washington Monuments entstand, aus einem ganz bestimmten Grund nachzustellen.

Es war ihm äußerst wichtig, seine Liebe zu seinem Ehemann Kurt English in den sozialen Medien zu zeigen. Früher hatten sie es vermieden, Fotos von sich zu posten, auf denen sie sich küssen oder Händchen halten, da es vielen Leuten unangenehm war. “Ich habe gemerkt, dass etwas war, womit wir an die Öffentlichkeit gehen mussten“, verriet Nick der “New York Daily News“. “Es muss mehr solcher Fotos geben, damit die Jugend von heute positive Vorbilder haben kann.“


Das Internet empfand die Bilder alles andere als “unangenehm“. Die Leute lieben sie. Der Tweet mit den beiden Aufnahmen wurde bereits fast 165.000 Mal retweetet und mehr als 640.000 Mal geliked. “Das ist das Beste, was ich heute gesehen habe“, schreibt ein Twitter-User. Ein anderer meint: “Ich war jahrelang homophob. Dann wurde ich erwachsen und merkte, Liebe ist Liebe. Ich bin nicht homosexuell, aber ich werde mich für jeden einsetzen, der es ist.“

Manche User nahmen den Tweet als Anreiz Foto-Vergleiche von sich selbst und ihren Partnern zu posten.


Natürlich gibt es auch immer ein paar schwarze Schafe, die sich negativ über solche Fotos äußerten und Kommentare wie “Bitte lasst das!” oder “Muss das sein?” hinterließen. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass es Leute wie Nick Cardello gibt. Und gerade im Jahr 2017 sollte es selbstverständlich sein, solche Bilder im Internet zu sehen.