Schweres Kaliber für Sandhäuser

Schweres Kaliber für Sandhäuser
Schweres Kaliber für Sandhäuser

Dem SV Sandhausen steht gegen Heidenheim eine schwere Aufgabe bevor. Letzte Woche gewann Sandhausen gegen FC Hansa Rostock mit 1:0. Somit belegen die Sandhäuser mit 13 Punkten den 17. Tabellenplatz. Der 1. FC Heidenheim 1846 muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken.

Der Angriff ist beim SV Sandhausen die Problemzone. Nur 15 Treffer erzielte der Gastgeber bislang. Die Bilanz der Mannschaft von Coach Alois Schwartz nach 14 Begegnungen setzt sich aus drei Erfolgen, vier Remis und sieben Pleiten zusammen. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Sandhäuser – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Der Defensivverbund von Heidenheim ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 13 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der Gast verbuchte sechs Siege, sechs Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Habenseite. Die passable Form der Elf von Frank Schmidt belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Trumpft Sandhausen auch diesmal wieder mit Heimstärke (3-2-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem 1. FC Heidenheim 1846 (2-4-2) eingeräumt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der SV Sandhausen schafft es mit 13 Zählern derzeit nur auf Platz 17, während Heidenheim elf Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt.

Heidenheim geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor den Sandhäuser.