Schwere Zeit für Halep

Schwere Zeit für Halep
Schwere Zeit für Halep

Aktuell hält das Leben für Simona Halep nur wenig Sonnenschein bereit.

Die Rumänin und ihr Ehemann Toni Iuruc (42) lassen sich scheiden. Damit hat die Ehe zwischen der aktuellen Nummer sieben der Weltrangliste und dem nordmazedonischen Milliardär nicht mal ein Jahr gehalten. (SERVICE: WTA-Weltrangliste)

Erst am 15. September 2021 feierten die beiden in deren Heimatstadt Konstanza am Schwarzen Meer ihre standesamtliche Trauung. Die kirchliche Hochzeit war für den 13. November in diesem Jahr geplant. (NEWS: Alles aus der Welt des Boulevard)

„Wir haben gemeinsam entschieden, uns zu trennen“, sagte Iuruc gegenüber rumänischen Medien. Nun würden sich Anwälte um die Formalien kümmern, um die Scheidung schnell und problemlos über die Bühne zu bringen.

Simona Halep - eine Liebe im Schnelldurchlauf

Es war eine Liebe im Schnelldurchlauf. Die beiden lernten sich 2018 kennen, machten ihre Liebe aber erst im vergangenen Jahr öffentlich. Im Juni 2021 folgte die Verlobung und im September eben die standesamtliche Eheschließung. Doch nun ist das schnelle Aus besiegelt.

Für den Milliardär ist es bereits die dritte Ehe, die in die Brüche geht, Halep hatte zum ersten Mal „Ja“ gesagt.

Sportlich läuft es für Halep ebenfalls nicht gut. Wie bereits im vergangenen Jahr musste die ehemalige Nummer eins der Welt (Oktober 2017) in New York früh die Segel streichen. Während sie sich im vergangenen Jahr allerdings noch mit der Hochzeit über ihre Achtelfinal-Niederlage gegen Elina Switolina (3:6, 3:6) trösten konnte, muss sie nach ihrem Erstrunden-Aus gegen Darija Snihur (2:6, 6:0, 4:6) nun auch noch die Scheidung managen. (NEWS: Alles zu den US Open)