Schweinsteiger verliert erneut - Ibra verpasst Meilenstein

SPORT1
Bastian Schweinsteiger kommt mit Chicago Fire nicht in Tritt

Es läuft aktuell nicht rund für Bastian Schweinsteiger in der MLS: Der Ex-Weltmeister hat mit Chicago Fire bereits die siebte Niederlage in Folge einstecken müssen - Negativrekord in der Klubgeschichte.

Diesmal unterlag Schweinsteigers Team vor heimischer Kulisse mit 0:1 den New York Red Bulls. Red-Bulls-Stürmer Bradley Wright-Phillips erzielte das entscheidende Tor in der 55. Minute.

Nach der erneuten Niederlage liegt Chicago mit 23 Punkten auf dem zehnten und damit vorletzten Tabellenplatz der Eastern Conference. Der Rückstand auf den letzten Playoff-Platz beträgt dennoch nur sechs Punkte - allerdings haben die meisten Konkurrenten weniger Spiele absolviert.

Ibrahimovic verpasst Meilenstein

Zlatan Ibrahimovic hat einen Meilenstein derweil vorerst verpasst. Der schwedische Superstar von LA Galaxy blieb beim 2:2-Unentschieden gegen Minnesota United ohne eigenen Treffer. Damit steht Ibrahimovic weiter bei 498 Karriere-Treffer.


Ibrahimovic bereite aber einen Treffer vor und traf mit einem herrlichen Freistoß nur den Pfosten. Zudem wurde der 36-Jährige in der Nachspielzeit vermeintlich gefoult und forderte vehement einen Elfmeter.

Trotz des Unentschiedens liegt LA Galaxy auf Rang vier der Western Conference und damit weiterhin klar auf Playoff-Kurs.