Schwedischer Mobilfunker Tele2 kauft Festnetzanbieter Com Hem

dpa-AFX

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Der schwedische Mobilfunker Tele2 übernimmt den Breitband- und Fernsehkabelbetreiber Com Hem. Die Aktionäre des schwedischen Unternehmens sollen dafür insgesamt 6,6 Milliarden schwedische Kronen (670 Mio Euro) sowie gut ein Viertel am neuen Unternehmen bekommen, wie Tele2 am Mittwoch in Stockholm mitteilte. Com Hem werde mit rund 146 Kronen je Aktie bewertet, knapp 12 Prozent mehr als der Schlusskurs vom Dienstagabend.

Der größte Aktionär beider Konzerne, der Finanzinvestor Kinnevik, soll auch beim neuen Unternehmen Hauptaktionär sein - er ist dann mit gut 27 Prozent des Kapitals beteiligt und kommt auf knapp 42 Prozent der Stimmrechte. Stimmen die Aufsichtsbehörden zu, soll das Geschäft im zweiten Halbjahr abgeschlossen werden. Kinnevik sei vorbereitet, der EU-Kommission bei Auflagen gegebenenfalls entgegenzukommen, hieß es.

Zusammen machten die Unternehmen zuletzt rund 32 Milliarden Kronen Umsatz jährlich. Tele2 macht den größten Teil seines Geschäfts mit Mobilfunk, Com Hem mit seinem Kabelnetz. Zusammenlegungen von Mobil- und Festnetzen haben Konjunktur in der Telekombranche, um Produkte aus einer Hand anbieten zu können - zudem brauchen immer schnellere Mobilfunknetze auch ein leistungsfähiges Netz im Boden. Tele2 hatte zuletzt sein Festnetzgeschäft in den Niederlanden an die Deutsche Telekom verkauft - die wiederum dort bislang hauptsächlich mit Mobilfunk vertreten war.