Schwedischer Autobauer Volvo verdient deutlich mehr

GÖTEBORG (dpa-AFX) -Der Autobauer Volvo Cars SE0016844831 berappelt sich nach einem schwachen ersten Halbjahr ein wenig. Im dritten Quartal stieg der Nettogewinn der Schweden von lediglich 0,7 Milliarden schwedischen Kronen ein Jahr zuvor auf nun 3,2 Milliarden Kronen (270 Mio Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag in Göteborg mitteilte. Der Umsatz kletterte um 16 Prozent auf 92 Milliarden Kronen. Die Auslieferungen steigerte Volvo um ein gutes Fünftel auf rund 167 500 Autos. Die operative Marge vor Zinsen und Steuern konnte Volvo von 4,4 Prozent vor einem Jahr auf 6,7 Prozent steigern. Dabei sind Ergebnisse aus Gemeinschaftsunternehmen und Beteiligungen ausgeklammert.

In den vorangegangenen Quartalen hatte Volvo insbesondere unter hohen Einkaufspreisen für den Batterierohstoff Lithium gelitten. Das sollte sich mit Preiserhöhungen und günstigeren Rohstoffpreisen im zweiten Halbjahr bessern. Im bisherigen Jahresverlauf lag die operative Marge bei 6,5 Prozent. Die in Aussicht gestellten günstigeren Bedingungen begännen zusammen mit den eingeleiteten Kostenmaßnahmen gerade, Früchte zu tragen, hieß es von Volvo-Chef Jim Rowan.