Schwedische dritte Liga: Freddy Adu hat wohl einen neuen Verein

Der offensive Mittelfeldspieler ist nicht mehr vereinslos: Freddy Adu heuert in Las Vegas an.

Freddy Adu wurde einst als 'der neue Pele' gefeiert, sein Talent führte jedoch nicht zur erhofften großen Karriere. Nun berichtet Aftonbladet, dass der Stürmer kurz vor einem Wechsel zu Oskarshamns AIK steht, das in der dritten schwedischen Liga spielt.

Der gebürtige Ghanaer konnte schon früh auf sich aufmerksam machen, schoss bei der U17 WM 2003 als 14-Jähriger vier Tore. Bis zu seinem 16. Lebensjahr hatte er in der MLS bereits elf Tore und 17 Assists abgeliefert. Zahlreiche europäischen Spitzenvereine sollen interessiert gewesen sein.

Allerdings fand der heute 28-Jährige auf keiner seiner 13 Stationen zur Form seiner Jugend. Er spielte bereits in acht verschiedenen Ländern, zuletzt in seiner Heimat bei den Tampa Bay Rowdies, die seinen Vertrag jedoch nicht verlängerten. Vorher stand er bereits für unter anderem Monaco, Benfica, Rizespor, Saloniki oder Jagodina auf dem Feld.

Das einstige Wunderkind soll in der nächsten Woche nach Schweden fliegen, um Gespräche mit Oskarsham aufzunehmen. Im Sommer hatte er noch ein Probetraining in Polen beim Erstligisten Sandecja Nowy Sacz abgesagt.