Schwedische Atlas Copco will SDax-Konzern Isra Vision übernehmen

DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Spezialmaschinenbauer Isra Vision <DE0005488100> steht vor einer Übernahme. Der Stockholmer Industriekonzern Atlas Copco werde im Rahmen eines freiwilligen öffentlichen Angebots den Isra-Aktionären 50,00 Euro je Aktie in bar bieten, wie das im SDax notierte Unternehmen am Montag in Darmstadt mitteilte. Der Angebotspreis entspreche einer Prämie von 29 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten drei Monate vor der Ankündigung und einer Prämie von 43 Prozent auf den Schlusskurs vom 7. Februar 2020.

Die Isra-Aktie machte auf die Mitteilung hin einen Sprung um fast 40 Prozent. Sie liegt im vorbörslichen Handel auf Tradegate bei 48,62 Euro.

Durch die Übernahme könne Isra sein Wachstum weiter beschleunigen, teilte Isra Vision weiter mit. Isra-Chef Enis Ersü und weitere Mitglieder von Management und Aufsichtsrat hätten ihre Papiere angedient. Isra würde nach der Fusion im Konzernbereich Industrial Technique aufgehen.

Atlas Copco hat sich den Angaben zufolge durch unwiderrufliche Andienungsvereinbarungen und einen Aktienkaufvertrag mit einem institutionellen Investor bereits rund 35 Prozent aller ausstehenden Isra-Aktien gesichert. Im Anschluss an den Vollzug des öffentlichen Angebots soll ein Delisting-Angebot erfolgen.