Schwacher Auftakt für vier Film-Neueinsteiger in USA und Kanada

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - In den Kinos in den USA und Kanada haben am Wochenende gleich fünf Neueinsteiger einen vergleichsweise schwachen Auftakt hingelegt. "Geostorm" mit Gerard Butler um eine bedrohliche Wetterkontrollstation und "Only The Brave" um Feuerwehrmänner in Arizona spielten gemeinsam 19,3 Millionen US-Dollar (16,4 Mio Euro) ein. Dem Branchendienst "Box Office Mojo" zufolge landeten die beiden Dramen auf den Plätzen Zwei und Fünf der Kinocharts in Nordamerika.

Noch schlechter schnitten "The Snowman" (Schneemann), der sich um einen Serienmörder in Oslo dreht, und "Same Kind of Different as Me" (Genauso anders wie ich) um die Freundschaft eines Obdachlosen und einem Ehepaar ab. Zusammen spielten die Filme 6 Millionen Dollar (5,1 Mio Euro) ein und schafften nur die Plätze Acht beziehungsweise Zwölf der Charts. "Golmaal Again" über zwei konkurrierende Gangs in Indien brachte eine Million Dollar (850 000 Euro) ein und holte Platz 17.

An die Spitze der Kinocharts setzte sich immerhin der neu gestartete «Boo 2! A Madea Halloween». Die Horror-Komödie spielt auf einem verfluchten Campingplatz, wo unter anderem Monster und Goblins Jagd auf eine Gruppe Freunde machen. Der pünktlich zum Gruselfest Halloween erscheinende Film spielte über das Wochenende souveräne 21,7 Millionen Dollar (18,4 Mio Euro) ein. Das Magazin "Variety" urteilte, dass lediglich Regisseur Tyler Perry ein «Desaster an den Kinokassen» abgewendet habe.