Diese Deutsche kämpft um den Wimbledon-Sieg

·Lesedauer: 1 Min.
Diese Deutsche kämpft um den Wimbledon-Sieg
Diese Deutsche kämpft um den Wimbledon-Sieg

Die deutsche Tennis-Nachwuchshoffnung Nastasja Schunk hat in Wimbledon das Finale der Juniorinnen erreicht.

Die 17-Jährige aus Ludwigshafen gewann am Samstag überraschend mit 6:4, 4:6, 6:4 gegen die topgesetzte Victoria Jimenez Kasintseva aus Andorra, die im vergangenen Jahr bereits das Nachwuchs-Turnier bei den Australian Open gewonnen hatte.

"Ich bin überwältigt und einfach sehr glücklich", sagte Schunk auf der Pressekonferenz nach der Partie: "Es war so schön, vor so vielen Zuschauern spielen zu dürfen. Ich realisiere das noch gar nicht, das wird bestimmt erst nach dem Turnier kommen. Ich bin ein bisschen überfordert."

Der Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Der bislang letzte Sieg einer Deutschen in der Mädchen-Konkurrenz eines Grand Slams gelang Annika Beck 2012 bei den French Open. Schunks Gegnerin im Finale ist die Spanierin Ane Mintegi Del Olmo.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.