Michael Schumacher verliert historischen Formel-1-Rekord

Beim Rennen in Baku fiel die nächste ewige Bestmarke von Formel-1-Legende Michael Schumacher. Der alte Rivale Fernando Alonso ist nun länger in der Königsklasse aktiv.

Fernando Alonso ist nun der dienstälteste Fahrer in der Formel 1. (Bild: Reuters)
Fernando Alonso ist nun der dienstälteste Fahrer in der Formel 1. (Bild: Reuters)

Am heutigen Sonntag wurde in Baku der nächste Langzeit-Rekord von Michael Schumacher gebrochen.

Als Fernando Alonso nach seinem zehnten Platz im Qualifying das Rennen antrat, ist er gemessen an dem ersten und letzten Rennen die längste Zeit in der Formel 1 aktiv gewesen.

Fernando Alonso toppt ewigen Rekord von Michael Schumacher

Der zweimalige Weltmeister aus Spanien, der sich mit Schumacher in jungen Jahren noch einige packende Duelle geliefert hatte, saß zum ersten Mal im 4. März 2001 in Australien im Auto und somit sind 7.770 Tage nach seinem Debüt vergangen.

Schumacher hingegen kommt „nur“ auf 7.763 Tage. Er fuhr zum ersten Mal am 25. August 1991 in Spa in einem Formel-1-Boliden und beendet seine Karriere am 25. November 2012 in Brasilien.

Formel 1: Verstappen gewinnt in Baku

Es wäre nicht der erste Rekord von „Schumi“, der eingestellt oder gebrochen wurde. So egalisierte zuletzt Lewis Hamilton seinen sieben Weltmeistertitel und hat ihm zudem die Bestmarke bei den meisten Siegen abgejagt (aktuell 103, Schumacher 91), sowie auch schon länger die bei den Pole-Positions (103:68).

Alonso liegt im ewigen Siege-Ranking auf Platz 6 hinter Sebastian Vettel (53), Alain Prost (51) und Ayrton Senna (41) - bei den Poles auf Platz 13 (22). Die Top 5 in dieser Bestenliste komplettieren Senna (65), Vettel (57) sowie Prost und Jim Clark (33).

VIDEO: Nico Rosberg darf wegen fehlender Impfung nicht in Formel-1-Fahrerlager

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.