Schumacher und Fittipaldi bei erstem Training souverän

Enzo Fittipaldi fuhr die Sechs schnellste Zeit

Im zweiten freien Training der ADAC Formel 4 beim Rennwochenende am Lausitzring zeigten Enzo Fittipaldi (Prema Theodore Racing) und David Schumacher (US Racing CHRS) eine ordentliche Leistung und fuhren auf die Plätze acht und elf. (SERVICE: Rookie-Wertung)

Schnellster Fahrer war Frederik Vesti (Van Amersfoort Racing) mit einer Zeit von 1:45.438 Minuten, knapp vor seinem Teamkollegen Charles Weerts (+0.151 Sekunden). Fittipaldi lag 0.797 Sekunden hinter dem Spitzenreiter, Schumacher hatte eine knappe Sekunde Rückstand (+0.948 Sekunden).

Lawson im ersten Training vorn

Das erste freie Training hatte Liam Lawson Van-Amersfoort-Racing-Team für sich entschieden und überzeugte mit der schnellsten Zeit von 1:46.962 auf der 4,57-kilometerlangen Strecke. Auch hier belegte Weerts den zweiten Platz (+ 0.212)

Das erste Rennen findet am Samstag (ab 9.50 Uhr LIVE bei SPORT1 im TV und im LIVESTREAM) statt.


Zendeli will Erfolg wiederholen

Lirim Zendeli, der die Fahrerwertung derzeit mit 50 Punkten Vorsprung anführt, fuhr auf den vierten Platz und hat damit erneut gute Chancen auf einen Sieg.

Der 18-jährige Bochumer will seine starke Leistung vom vergangenen Rennwochenende auf dem Hockenheimring bestätigen und seinen Vorsprung weiter ausbauen. In Hockenheim holte er zwei Siege sowie einen dritten Platz und jubelte über ein "perfektes Wochenende".

David Schumacher liegt vor dem sechsten Saisonrennen in der Rookie-Wertung auf Platz zwei und reiht sich in der Gesamtwertung auf Platz neun ein. Fittipaldi liegt auf dem dritten Platz. (SERVICE: Fahrerwertung)