Schulte-Schlagbaum AG: Situation Konzernumsatzerlöse und Ergebnis nach 9 Monaten 2017

Schulte-Schlagbaum AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen
Schulte-Schlagbaum AG: Situation Konzernumsatzerlöse und Ergebnis nach 9 Monaten 2017

16.11.2017 / 14:32 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Meldung vom 16.11.2017

Situation Konzernumsatzerlöse und Ergebnis nach 9 Monaten 2017

Die Schulte-Schlagbaum AG (im folgenden "SAG") hat nach neun Monaten im Jahr 2017 Konzernumsatzerlöse in Höhe von 34,4 Mio EUR erzielt. Damit lag die Konzernaktivität nahezu exakt auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Eine deutlich positive Entwicklung ist im Geschäftsbereich Gästemanagement-Systeme, und hier insbesondere in den Tochterunternehmen novacom software gmbh und eccos pro gmbh, zu verzeichnen. Die kumulierten Umsatzerlöse des Geschäftsbereichs stiegen, hervorgerufen durch die nach wie vor starke Nachfrage nach Kassensystemen in Österreich aufgrund rechtlicher Änderungen (sog. Fiskalisierung) und ein hohes Niveau im Bestandskundengeschäft im deutschen Freizeit- und Bädermarkt, um 9% zum Vergleichszeitraum 2016 an.

Dagegen konnte der in der Muttergesellschaft beheimatete Geschäftsbereich Schließsysteme für Türen und Möbel seine im Vorjahr erreichte Performance nicht wiederholen: die Umsatzerlöse lagen im Zeitraum Januar bis September 2017 um 12% unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs, da vor allem die Akquisition von Großprojekten auf dem deutschen Hospitality-Markt sich nicht in gleichem Maße erfolgreich gestaltete.

Im Geschäftsbereich Schloss- und Schließblechsysteme lagen die Umsatzerlöse der ersten 9 Monate 2017 auf Vorjahresniveau.

Das Konzernergebnis vor Steuern belief sich auf 0,6 Mio. EUR und lag damit deutlich unter dem im Vergleichszeitraum 2016 erzielten Resultat von 1,3 Mio. EUR. Einflussfaktoren waren die aufgrund des Produktmixes und teilweise starken Rohstoffpreiserhöhungen um 1,1 Prozentpunkte gesunkene Konzern-Rohertragsmarge sowie die um 2% gestiegenen Personalkosten. Letztere sind vor allem durch die strategischen Neueinstellungen in den Bereichen Vertrieb, Konstruktion und Entwicklung beeinflusst worden, deren positive Auswirkungen auf das Geschäft sich im Jahr 2017 bisher nicht niedergeschlagen haben.


Ausblick

Trotz dieses nicht befriedigenden Zwischenergebnisses nach abgelaufenen 9 Monaten bleibt der Ausblick auf das letzte Quartal 2017 durchaus positiv. Der in allen Geschäftsbereichen sichtbare hohe Auftragsbestand deutet darauf hin, dass die Konzernumsatzerlöse des Vorjahrs übertroffen werden und in der Konsequenz auch die Ergebnissituation deutlich positiver als in den ersten drei Quartalen gestaltet werden kann, wobei allerdings das Ergebnisniveau des Vorjahrs deutlich verfehlt wird.

Über das Jahresende hinausschauend sind wir zuversichtlich, dass die erfolgten Investitionen in qualifiziertes Personal und die Verstärkung unseres Vertriebs im In- und Ausland, hier insbesondere durch die im letzten Jahr gegründete Tochtergesellschaft SAG North America Inc., Früchte tragen werden die zu einer nachhaltigen Verbesserung der Ergebnissituation führen. Inwieweit gesamtwirtschaftliche Entwicklungen wie die derzeit zu beobachtende Abschwächung des US-Dollar gegenüber dem Euro, der Brexit oder die weltweit schwelenden politischen Krisen unser Geschäft im Ausland beeinflussen werden, kann derzeit nur schwer prognostiziert werden. Die zur Messung der Aktivität in der deutschen Bauwirtschaft verfügbaren Indikatoren zeigen einen anhaltend positiven, wenn auch in der Stärke des Wachstums etwas abschwächenden Trend.


Kontakt:
Uwe Röntgen
Kaufmännische Leitung
Tel: 02051/2086-154
E-Mail: uwe.roentgen@sag-schlagbaum.com

16.11.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Schulte-Schlagbaum AG
Nevigeser Straße 100 - 110
42553 Velbert
Deutschland
Telefon: 02051/2086-0
E-Mail: sag@sag-schlagbaum.com
Internet: http://www.sag-schlagbaum.com
ISIN: DE0007190001
WKN: 719000
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this