Schuldezernentin ruft Notstand aus: Köln braucht 140 neue Kitas und 40 neue Schulen

Die Stadt muss dringend auf das Bevölkerungswachstum reagieren.

„Wir reden nicht nur vom Notstand. Wir haben einen.“ Mit deutlichen Worten hat Kölns Schul- und Jugenddezernentin Agnes Klein den aktuellen Zustand beim Bildungsangebot der Stadt beschrieben: In den nächsten fünf bis acht Jahren müssten in der Stadt 140 Kindertagesstätten und über 40 Schulen neu gebaut werden, um auf das Bevölkerungswachstum zu reagieren.

Wahrscheinlich werde der Bedarf noch größer sein, weil die aktuellen Geburtenzahlen in Köln nahe legen, dass die noch gültigen Bevölkerungsprognosen bereits Makulatur sind. „Die Realität überholt uns.“ Bis zum Ende des Jahres werden in Köln 12 neue Kindertagesstätten eröffnet werden. Schon im nächsten Jahr müssten es doppelt so viele sein.

Erfolge beim inklusiven Angebot

Die Stadt sucht deshalb weiterhin Investoren, im Idealfall mit einem Grundstück. Neue Schulen konnten in diesem Jahr nicht eröffnet werden. Um genügend Schulplätze anbieten zu können, wurden an sechs Gymnasien und zwei Gesamtschulen zusätzliche Klassen eingerichtet. Weitere so genannte „Zügigkeitserweiterung“ sind für das Schuljahr 2018/19 vorgesehen. Dann soll auch die Eröffnung von zwei neuen Gesamtschulen und einem Gymnasium Entlastung geschaffen werden. Man sei „relativ sicher“, dass das klappt, so Klein.

Während es offensichtlich weiterhin schwierig bleibt, Bauprojekte zu beschleunigen, konnte die städtischen Schulverwaltung in anderen Bereichen eine positive Bilanz ziehen: So sei man beim Ausbau des inklusiven Angebots in Schulen und Kitas gut voran gekommen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in städtischen Kindertagesstätten sind weitere Qualifizierungsangebote in diesem Bereich geplant.

666 Kitas und 298 Schulen in Köln

Mit Erfolg habe man sich beim Bundesprogramm „Brücken bauen in frühe Bildung“ beworben. Das Familienministerium habe knapp eine halbe Million Euro bewilligt, um Kinder aus benachteiligten Familien und Flüchtlingskinder besser erreichen zu können.

In Köln gibt es zur Zeit 666 Kindertagesstätten, davon 266 in Trägerschaft der Stadt und der städtischen Tochter KölnKita. Im Stadtgebiet arbeiten 261 städtische Schulen, hinzu kommen 37 in privater Trägerschaft. In diesem Schuljahr werden 9630 i-Dötzchen ins erste Schuljahr eingeschult.

 ...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta