Schuh-Skandal: Melania Trumps Büro schießt zurück

Business Insider Deutschland
Schuh-Skandal: Melania Trumps Büro schießt zurück

Erst Stilettos, dann Sneaker. Die First Lady der Vereinigten Staaten sorgte mit ihrer Schuhwahl bei ihrem Besuch des Katastrophengebiets in Texas nach dem Hurrikan Harvey für Aufsehen. Neun Menschen kamen durch Harvey ums Leben, etwa 30.000 sollen ihren gesamten Besitz verloren haben.

Melania Trump wählte bei ihrer ersten Station in Texas hohe Schuhe. Der auf Aufmerksamkeit bedachte Look schien vielen Beobachtern daher unangemessen. Später schlüpfte Ms. Trump zwar in Turnschuhe, die praktischer waren, doch die Stiletto-Bilder waren schon um die Welt gegangen. 

Jetzt verteidigt das Büro der First Lady den Look. Dem Magazin „Fortune“ sagte das Büro der FLOTUS („First Lady of the United States“): „Es ist traurig, dass während einer Naturkatastrophe in Texas, die noch immer andauert, sich die Leute Gedanken um ihre Schuhe machen.“ 

Lest auch: Melania Trumps Outfit auf dem Weg ins Katastrophengebiet sorgt im Netz für Empörung

Wer ist nun der größere Frevler? Melania Trump, die sich nicht in die Sturm-Opfer hinein zu versetzen scheint? Oder die Medien, die ihre Aufmerksamkeit eher der Schuhwahl der First Lady als den Betroffenen zukommen lassen? Melania Trump ist es in jedem Fall gelungen, den Spieß umzudrehen. 

Weiterlesen auf businessinsider.de