Mit Burger: Überfahrener Pilot gibt Entwarnung

·Lesedauer: 1 Min.
Mit Burger: Überfahrener Pilot gibt Entwarnung
Mit Burger: Überfahrener Pilot gibt Entwarnung

Der spanische Motorrad-Pilot Pedro Acosta ist in Assen im Training zum Großen Preis der Niederlande von einem Konkurrenten überfahren worden. Der Moto3-Spitzenreiter stürzte am Samstagvormittag in der letzten Kurve, der Italiener Ricardo Rossi konnte nicht mehr ausweichen.

Acosta kommt mit dem Schrecken davon

Acosta kam offenbar mit dem Schrecken davon. Der 17-Jährige konnte selbstständig aufstehen und zur Box gehen. Acosta, Rossi und der ebenfalls beteiligte Stefano Nepa (Italien) mussten anschließend zu einem Check-up ins Medical Centre.

Das Trio wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht und fehlte im Qualifying. Acosta erlitt eine Rückenverletzung, ob er am Sonntag ab 11 Uhr starten kann, ist offen. Er postete bei Instagram ein Foto aus dem Krankenbett, auf dem er mit erhobenem Daumen und einem Burger posierte. Rossi und Nepa wurden am Samstagnachmittag für fit erklärt.

Vor vier Wochen war der Schweizer Jason Dupasquier im Qualifying zum Grand Prix von Italien in Mugello überrollt worden und seinen schweren Kopfverletzungen erlegen.

Der Fahrer des deutschen Teams PrüstelGP wurde nur 19 Jahre alt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.