Schräges Sexspielzeug: Nach dem Orgasmus kommt automatisch die Pizza

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Der Traum vieler Frauen? Nach einem Orgasmus wird automatisch eine Pizza bestellt. (Bild: Getty Images)

Technik, die gleich doppelt befriedigt: Ein Vibrator-Hersteller bringt demnächst ein Produkt auf den Markt, das Frauen gleich nach einem Orgasmus eine Pizza bestellt. Und so funktioniert’s.

Der „RubGrub“ ist ein Sexspielzeug des amerikanischen Herstellers „CamSoda“, mit dem Frauen nach dem Höhepunkt mit nur einem Handgriff eine Pizza bestellen können. Der Pizzakauf nach dem Orgasmus soll mit einem Bluetooth-Button ermöglicht werden, der ähnlich wie der Amazon Dash-Button funktioniert. Für eine direkte Pizzalieferung muss die Vibrator-Besitzerin vor ihrem Vergnügen ihre Zahlungs- und Lieferungsinformationen angeben. Der Button, der dann alle Informationen beinhaltet, muss auf dem dazugehörigen Vibrator „Lovense Nora“-Vibrator platziert werden. Nach dem Höhepunkt reicht ein Klick – schon ist die Pizza unterwegs.

„Masturbation kann, obwohl es letztendlich sehr vergnüglich ist, eine anstrengende körperliche Aktivität sein, bei der man viel Energie verbraucht und viele Kalorien verbrennt“, heißt es in einem Statement des „CamSoda“-Vize-Präsident Daryn Parker. „Sobald man seinen Höhepunkt erreicht hat, fühlt man sich lethargisch und hungrig“, weiß Parker. „Um Ihre Samstagnacht zu genießen, brauchen Sie nur noch Ihr ‚RubGrub’-Gerät“, erklärt er weiter.


„Die Ankündigung des ‚RubGrub’, ein Vibrator, der nach einem Orgasmus Essen bestellt, beginnt mit einer großen Käsepizza! Das Angebot wird durch einen Bluetooth Button (ähnlich wie der Amazon Dash Button) ermöglicht, entworfen für den Vibrator „Lovense Nora“-Vibrator. Der Button hat die Bezahlungs-/Lieferungs- und Bestellungsinformation, die zum Zeitpunkt des Kaufs einprogrammiert wurde und sich mit der Pizza-Bestellung verbindet. Wenn ein Nutzer mit dem „Vibrator“ fertig ist, drückt man den Button, der einen Lieferauftrag für eine große Käsepizza erstellt.“

Pizza auf Knopfdruck mag schon ungewöhnlich klingen, aber Sextoy-Hersteller lassen sich immer wieder allerlei Interessantes einfallen, um ihre Kunden zu begeistern. Für Paare, die eine Fernbeziehung führen, bietet das Unternehmen mit „Wobbling Willy“ zum Beispiel einen Dildo an, dem man einen Wackelkopf mit dem Bild seines Partners aufsetzen kann.

Wer jetzt Interesse am „RubGrub“ bekommen hat, muss jedoch abwarten. In den USA kommt das Sextoy für umgerechnet 17 Euro erst in den nächsten Monaten auf den Markt. Der praktische Pizza-Button funktioniert jedoch aktuell nur in den USA. Daher wird „CamSoda“ hungrigen Frauen in Deutschland so schnell noch kein Vergnügen bescheren.