Schrötter nach starker Aufholjagd in Top5

Schrötter nach starker Aufholjagd in Top5
Schrötter nach starker Aufholjagd in Top5

Motorrad-Pilot Marcel Schrötter ist beim Großen Preis von Spanien mit einer starken Aufholjagd auf Rang fünf gestürmt.

Der 29-Jährige aus Vilgertshofen startete in Jerez nach einem verpatzten Qualifying nur von Platz 18, fuhr dann aber wie entfesselt und überholte kurz vor Schluss auch noch den WM-Führenden Celestino Vietti aus Italien. Einen Start-Ziel-Sieg in der Moto2-Klasse bei hohen Temperaturen feierte der Japaner Ai Ogura.

Schrötter, der zuletzt schon mit zwei vierten Plätzen am Podest gekratzt hatte, war in mehreren Runden schnellster Mann auf der Strecke und profitierte zudem von Stürzen seiner Konkurrenten. Im sechsten Saisonlauf war es das drittbeste Ergebnis für den Deutschen, in der Gesamtwertung kletterte er vom achten auf den sechsten Rang.

Polesetter Ai Ogura wehrte derweil alle Angriffe ab und stand nach einer souveränen Vorstellung erstmals in seiner Karriere ganz oben auf dem Treppchen, in den sechs Rennen der Saison gab es somit fünf verschiedene Sieger. Vietti reichte Rang sechs, um seine Führung in der Gesamtwertung vor dem Asiaten erfolgreich zu verteidigen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.