"So was passiert": Schröder vergisst 21.000 Euro im Bus

Dennis Schröder hat die deutsche Nationalmannschaft ins Achtelfinale geführt

Aufregung um Dennis Schröder: Der deutsche Basketball-Star hatte seine Tasche inklusive Bargeld im Mannschaftsbus vergessen.

Laut israelischen Medien sollen es rund 21.000 Euro gewesen sein, die Schröder liegen ließ.

Der 23-jährige Spieler der Atlanta Hawks hatte aber Glück im Unglück: Nach anderthalb Stunden tauchte die Tasche wieder auf und wurde ins Hotel gebracht. Laut Bild fehlten nur 500 Euro.

"So was passiert. Das war mein eigener Fehler. Beklaut fühle ich mich nicht", sagte Schröder über den Vorfall. Mit dem Geld wollte Schröder seine Mitspieler in Tel Aviv ausführen.

"Tel Aviv war trotzdem gut, alle waren sehr gastfreundlich hier", betonte der NBA-Spieler.

Die israelischen und litauischen Spieler hatten nicht so viel Glück: Sie sollen im offiziellen Turnierhotel bestohlen worden sein.

In dem betroffenen Hotel wohnte während der Vorrunde auch die deutsche Nationalmannschaft. Beim Deutschen Basketball Bund (DBB) sind aber keine Verluste bekannt. "Ich habe bei uns nachgefragt, bei uns ist nichts", sagte DBB-Präsident Ingo Weiss dazu.