Schröder freut sich auf Celtics-Kapitel: „Kann es kaum erwarten“

·Lesedauer: 1 Min.
Schröder freut sich auf Celtics-Kapitel: „Kann es kaum erwarten“
Schröder freut sich auf Celtics-Kapitel: „Kann es kaum erwarten“

Der deutsche Basketball-Star Dennis Schröder kann „es kaum erwarten“, bei den Boston Celtics in der nordamerikanischen Profiliga NBA loszulegen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

„Ich habe hier ein paar Mal in den Play-offs gespielt. Die Fans haben mich ausgebuht, hoffentlich feuern sie mich jetzt an“, sagte der 28-Jährige beim Medientag der Celtics.

Schröder war im Sommer von den Los Angeles Lakers zu den Celtics gewechselt und unterschrieb dort einen Einjahresvertrag über 5,9 Millionen Dollar. Er hatte während der vergangenen Saison ein Angebot der Lakers über 84 Millionen Dollar für vier Jahre abgelehnt - und dafür reichlich Spott geerntet. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Fans wählen Nummer 71 für Schröder

Beim Rekordmeister aus Boston wird der Nationalspieler nicht mit seiner gewohnten 17 auf dem Rücken auflaufen, diese wird dem Klubidol John Havlicek zu Ehren nicht mehr vergeben. Schröder ließ Fans in einer App über seine neue Nummer abstimmen, eine knappe Mehrheit stimmte für die 71.

Um ein Haar hätte der gebürtige Braunschweiger die 96 abbekommen - das Gründungsjahr von Eintracht Braunschweigs ungeliebten Fußball-Erzrivalen Hannover 96.

Nationalmannschaftskollege Daniel Theis, der von 2017 bis 2021 in Boston gespielt hat, habe auch einen Einfluss auf seine Wechselentscheidung gehabt: „Er hat mir gesagt, dass es hier eine großartige Organisation und eine Siegermentalität gibt. Ich möchte mein Mindset des Gewinnens einbringen, das mache ich schon meine ganze Karriere lang.“ (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.