"Schöne Scheiße": taz begeistert mit Anti-AfD-Tweet

Dass die AfD in den Bundestag zieht, kommt nicht bei allen gut an (Bild: AP)

Kurz nach der ersten Hochrechnung der Bundestagswahl hat die taz eine Grafik ins Netz gestellt, die verdeutlicht, wofür die AfD steht.

Erstmals seit über 50 Jahren wird mit der AfD eine Partei rechts der Union in den Bundestag einziehen. Auf Bundeskanzlerin Angela Merkel wird Druck ausgeübt. “Wir werden Frau Merkel jagen”, sagte Spitzenkandidat Alexander Gauland. Die Partei wolle sich “unser Land und unser Volk zurückholen”. Dass die AfD nun mit 13% der Stimmen die drittstärkste Partei Deutschlands ist, kommt bei den restlichen 87% der Wähler alles andere als gut an.

Jetzt hat die „taz“ eine Grafik getwittert, die deutlich zeigt, was die Gegner der AfD von der Partei halten. Mit dem Titel „schöne Scheiße“ und einem braunen AfD-Balken zieht die Zeitung die rechtspopulistische Partei durch den Kakao.

Nach solch einem Statement ließen die Reaktionen der User im Netz nicht lange auf sich warten.

 

Sogar der britische “Guardian” färbte die AfD in ihren Wahlgrafiken braun ein.

Viele Wähler machen sich angesichts der neuen nationalkonservativen Kraft im Bundestag Sorgen. Ein Twitter-User bringt es auf den Punkt.