Schon zum zweiten Mal: Instagram löscht Bild von diesem Kind

Harry Beswick (l.) und sein Zwillingsbruder Oliver posieren gerne für die Kamera. (Bild: instagram.com/ouralteredlife)

Harry Beswick ist 12 Jahre alt und quietschvergnügt. Wie viele Kinder in seinem Alter zeigt er sich gerne auf Instagram. Doch die Foto-Plattform hat nun bereits zum zweiten Mal ein Foto des Teenies entfernt. Der Junge leidet an einer Behinderung, die sein Gesicht deformiert. User hatten sich darüber beschwert.

Es ist das Hauptproblem der Sozialen Plattformen: Sie können nicht unterscheiden zwischen Gut und Böse. Während Hassbotschaften und Fake News oft wochenlang problemlos immer mehr Leser erreichen, werden harmlose oder gar liebevolle Botschaften schnell gelöscht. Der 12-jährige Harry Beswick aus dem englischen Ort Stoke-on-Trent kann davon eine Geschichte erzählen.

Der Junge leidet seit seiner Geburt am Goldenhar-Syndrom. Bei der Erkrankung sind auf einer Gesichtshälfte Nase, Auge und Ohr deformiert beziehungsweise fehlen sie komplett. Auf dem Blog ouralteredlife.com berichtet seine Mutter Charlie über das Leben ihrer Familie. Ein großer Teil davon ist natürlich die Behinderung ihres Sohnes Harry.

Auf Instagram postet die 38-Jährige regelmäßig von sich und ihren beiden Söhnen. Denn Harry hat einen Zwillingsbruder namens Oliver, der nicht am Goldenhar-Syndrom leidet.

Einige Nutzer fanden die Bilder mit dem beeinträchtigten Harry allerdings anstößig und hatten sich darüber beschwert. Per Klick zeigten sie die Fotos, auf denen Harry zu sehen war, als unangemessenen Inhalt an. Und was macht Instagram? Die Foto-Plattform kam den Beschwerden der User nach und löschte nun bereits zum zweiten Mal ein Foto, das Harry Beswick zeigt.

Die Richtlinien von Instagram besagen, dass keine gewalttätigen, diskriminierenden, ungesetzlichen, verletzenden, hasserfüllten, pornografischen oder sexuell anzüglichen Fotos veröffentlicht werden dürfen. Die lebensbejahenden und vor allem mutigen Fotos des äußerlich beeinträchtigten Harry fallen in keine dieser Kategorien. Dennoch löschte Instagram zwei Fotos.

Mama Charlie ließ sich das nicht gefallen und startete eine Social-Media-Offensive: Auf Instagram, aber auch auf Twitter und Facebook berichtete sie von dem unerhörten Zwischenfall. Die Nachricht verbreitete sich schnell. Charlie und ihre Söhne Harry und Oliver saßen daraufhin schon bald in britischen TV-Studios, um von ihren Erlebnissen mit den sozialen Netzwerken zu berichten.

Instagram hat sich mittlerweile für seine Vorgehensweise entschuldigt: „Wir haben das Foto fälschlicherweise gelöscht, es aber direkt wieder hochgeladen, als wir über den Fehler informiert wurden.“