Schon wieder ein Instagram-Trend: Barbie-Füße

Auf Instagram stellen sich aktuell zahlreiche Userinnen auf die Zehenspitzen. Der Effekt: Optisch verlängerte Beine und auch barfuß eine sexy High-Heel-Pose – ganz wie Barbie. Unter dem #barbiefeet finden sich immer mehr Nachahmerinnen, die mit angehobener Ferse posieren. Mal mehr, mal weniger ernstgemeint.


Auf Instagram geht ein neuer Trend um. Unter dem Hashtag #barbiefeet zeigen User derzeit, wie es geht: Ob frontal oder seitlich – einfach die Ferse leicht anheben, die Beine etwas anspannen und dann die Pose fürs Foto halten. Schon bekommt man einen Schnappschuss, auf dem sich die Beine optisch in die Länge strecken und die Muskeln an den Oberschenkeln und Waden schön betont werden. Reality-Star Kourtney Kardashian macht es vor.

Wie der Name schon sagt, kommt die Inspiration für den Trend von der Barbie-Puppe: Deren überdimensional langen Beine und zarten Füße sind permanent durchgestreckt, damit sie in die High Heels passen, in denen sie meistens steckt.

Wie unsichtbare High Heels: Der berühmte Barbie-Fuß ist Vorbild des neuen Instagram-Trends. (Bild: Getty Images/Caracterdesign)

Und zahlreiche Instagram-Userinnen machen es nach. Mal mit beiden, mal mit einem Fuß. Das kann sehr sexy aussehen – beim Einstieg in den Pool wirkt die Pose allerdings ein wenig deplaziert.


„Pose von Spitze zu Spitze. Ich liebe Barbie-Füße.“


„Happy Kurven-Tag“

Doch für den Trend muss man sich nicht zwingend die Beine in den Bauch stehen. Man kann die Barbie-Fuß-Pose auch entspannt im Sitzen oder Liegen hinbekommen.


„Zurück ins Leben“


Und wie viele andere Beauty-Trends, die im Internet virale Ausmaße annehmen, gibt es genügend Menschen, die sie auf die Schippe nehmen. Sogar Tiere machen mit. Wenn auch unfreiwillig.


„Es ist der neueste Trend auf Instagram … #BarbieFüße. Leute auf Instagram verhalten sich so, als würden sie unsichtbare High Heels tragen. Wer macht es am besten?“


„Barbie-Füße“