So schön war die Hochzeit von Priyanka Chopra und Nick Jonas

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Diese Hochzeit hatte es in sich: Bollywood-Star Priyanka Chopra und Schauspieler Nick Jonas gaben sich am vergangenen Wochenende das Jawort. (Bild: Splash News)

Es war eine Märchenhochzeit wie aus 1001 Nacht. Bollywood-Star Priyanka Chopra und Schauspieler Nick Jonas (“Hannah Montana”) gaben sich am vergangenen Wochenende in Priyankas Heimat Indien das Jawort. Gefeiert wurde ein ganzes Wochenende lang – mit 225 Gästen und in einem Ambiente wie es luxuriöser und vielfältiger kaum hätte sein können.

Erst im Sommer machten Jonas und Chopra ihre Beziehung öffentlich. Kurze Zeit später folgte die Blitz-Verlobung und schließlich die Hochzeit – zwei Hochzeiten um genau zu sein. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunftsländer und Kulturen entschied sich das Paar für zwei Zeremonien. Im Interview mit der Zeitschrift “People” schwärmte Chopra: “Jedes Mädchen träumt davon, an ihrem Hochzeitstag eine Prinzessin zu sein. Aber ich hatte nie einen Plan, was ich wollte. (…) In Indien mit unserer engsten Familie und Freunden zwei große Hochzeiten feiern zu können, war unglaublich außergewöhnlich.”

Zwei Kulturen, zwei Hochzeiten

Am Samstag gab sich das Paar in einer christlichen Zeremonie, die von Jonas’ Vater durchgeführt wurde, das Jawort. Dabei trug Chopra ein atemberaubendes Kleid mit 23 Meter-Schleppe von Ralph Lauren. Eine Ehre: Denn der Designer hatte bisher lediglich für seine Tochter, seine Schwiegertochter und seine Nichte ein Brautkleid entworfen.


“Und für immer beginnt jetzt.”

Am Sonntag feierte das Paar eine Trauung nach hinduistischem Brauch. Zunächst folgte eine Mehendi-Zeremonie – ein traditioneller Brauch vor der Hochzeit, bei der der Braut im Kreise von Verwandten und Freunden die Handflächen und Finger mit Henna bemalt werden. Zu der Zeremonie trug Jonas eine traditionelle Kurta und Chopra strahlte in einer bunten Robe. Beide wurden von Designer Abu Jani Sandeep Khosla gefertigt.


“Eines der wertvollsten Dinge, die unsere Beziehung uns gegeben hat, ist die Verschmelzung von Familien, die den Glauben und die Kulturen des anderen lieben und respektieren. Somit war es so so unglaublich, eine Hochzeit mit einer Zusammenlegung beider zu planen. Ein wichtiges Ritual der Hochzeitsvorbereitungen für die Braut bei einer indischen Hochzeit ist der Mehendi.”

Zu der anschließenden Zeremonie kam Sänger Jonas in einem traditionellen Gewand mit Turban auf einem Pferd geritten, während Chopra in einem roten Sabyasachi-Sari bezauberte.


“Und für immer beginnt jetzt.”

Die prunkvolle Hochzeitsparty

Am Sonntagabend folgte die anschließende traditionelle Hochzeitsparty, bei der das Brautpaar und seine Gäste in traditionellen, bunten Gewändern ausgelassen feierten. Dabei wurden verschiedene choreographierte Tänze und Rituale durchgeführt, wie das Reiten auf dem Rücken eines Elefanten. Zum krönenden Abschluss wurden die Anwesenden von einem gigantischen Feuerwerk überrascht.

Bei der Hochzeitsfeier am Sonntagabend tanzten Brautpaar und Gäste bis in die Nacht. (Bild: Splash News)

Gefeiert wurde übrigens das gesamte Wochenende in dem prunkvollen Anwesen des Umaid-Bhawan-Palastes. Der beherbergt 65 Schlafzimmer und Suiten. Kosten allein für das Anwesen: Umgerechnet fast 53.000 Euro pro Nacht.

Der krönende Abschluss einer märchenhaften Hochzeit: Ein gigantisches Feuerwerk über dem Anwesen des Umaid-Bhawan-Palastes. (Bild: Splash News)

Kein Wunder, dass das Brautpaar bereits in seiner Einladung darauf hingewiesen hatte, sich nach dieser Hochzeit besser erstmal Urlaub zu nehmen.