Werbung

Scholz unterwegs nach Indien: Treffen mit Modi am Samstag

BERLIN (dpa-AFX) -Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist am Freitagabend zu seinem ersten Besuch in Indien gestartet. In der Hauptstadt Neu Delhi trifft er sich am Samstag mit Premierminister Narendra Modi. Zu den wichtigsten Themen zählt der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine. Dabei nimmt Indien eine neutrale Rolle ein. Bei einer Resolution, mit der die Vollversammlung der Vereinten Nationen am Donnerstag in New York Russlands Rückzug forderte, enthielt sich das Land. Indien führt derzeit den Vorsitz in der Gruppe der G20-Staaten.

Das südasiatische Land mit etwa 1,4 Milliarden Einwohnern arbeitet wirtschaftlich und militärisch eng mit Russland zusammen. Ein Großteil der Ausrüstung der indischen Streitkräfte stammt von dort. "Dass das so bleibt, kann nicht in unserem Interesse sein", hieß es aus deutschen Regierungskreisen vor dem Abflug. Bei dem Gespräch der beiden Regierungschefs dürfte es daher auch um Zusammenarbeit im Rüstungsbereich gehen.

Indischen Medienberichten zufolge sucht das Land einen Kooperationspartner für die Produktion von sechs U-Booten. Aus Deutschland käme das Unternehmen ThyssenKrupp Marine Systems in Frage, aber auch Südkorea soll im Rennen sein. Derzeit verfügt Indien über 16 konventionelle U-Boote und ein nukleares U-Boot. Das Land zählt zu den mutmaßlich neun Ländern mit Atomwaffen. In diesem Jahr wird es China als bevölkerungsreichstes Land der Welt überholen.

Scholz wird von einem Dutzend Wirtschaftsvertretern begleitet. In Indien sind etwa 1800 deutsche Unternehmen tätig. Eine große Rolle soll bei der Reise auch der Austausch von Fachkräften zwischen beiden Ländern spielen. Außerdem soll es um Energiefragen und den Kampf gegen den Klimawandel gehen.