Scholz’ SPD übernimmt Führung im Durchschnitt der Wahlumfragen

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die SPD hat im Durchschnitt der Wahlumfragen in der Woche bis zum 31. August mit 24,5% die Führung übernommen. Der von Bloomberg berechnete Durchschnitt lag 1,9 Prozentpunkte über dem Stand der Vorwoche.

Vor der Bundestagswahl am 26. September liegt der Durchschnitt der SPD damit 2,2 Punkte über ihrem Wahlergebnis von 2017Die CDU/CSU verlor mit 2,1 Punkten am meisten und liegt nun bei 21%So veränderten sich die Umfrageergebnisse der größeren Parteien in den letzten zwei Jahren (wöchentliche Durchschnitte, berechnet aus Europe-Elects-Daten:Im Folgenden der Durchschnitt der Umfrageergebnisse der großen Parteien im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 und zur Vorwoche. Die Durchschnittswerte werden anhand der jüngsten Umfragen der acht wichtigsten deutschen Meinungsforschungsinstitute berechnet. Die Umfrageergebnisse werden nach Aktualität und Anzahl der Befragten gewichtet.Diese Umfragen wurden für die Berechnung in dieser Woche verwendet:

More stories like this are available on bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.