Scholz hofft auf wirtschaftlichen Schub durch Corona-Impfungen

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz erhofft sich vom schnellen Impfen Schub für die wirtschaftliche Erholung nach der Corona-Krise. Deshalb sei keine Zeit zu verlieren, sobald genügend Corona-Impfstoff vorhanden sei, sagte der SPD-Politiker am Montag vor einer Tagung der Eurogruppe. In Deutschland müssten dann auch rasch Haus- und Betriebsärzte in die Kampagne einbezogen werden.

Die wirtschaftliche Lage und die erhoffte Erholung war eines der Themen für die Online-Sitzung der Wirtschafts- und Finanzminister der 19 Eurostaaten am Montagnachmittag. Grundlage der Beratungen ist die jüngste Konjunkturprognose der EU-Kommission. Diese sagt voraus, dass die Wirtschaft im Euroraum ab dem zweiten Quartal wieder zulegt. Dieses und nächstes Jahr soll jeweils 3,8 Prozent Wachstum erreicht werden.

Thema der Eurogruppe war zudem die Stärkung der internationalen Rolle des Euro. Scholz machte sich erneut für die Einführung einer digitalen Form der Gemeinschaftswährung stark - als Ergänzung zum Bargeld. Europa müsse bei diesem Thema mit vorne dabei sein. Das sei eine entscheidende Frage für die Realwirtschaft, für Banken und Bürger, sagte der Bundesfinanzminister.