Scholz dämpft Erwartungen der Ukraine an raschen EU-Beitritt

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat die Erwartungen der Ukraine an eine baldige EU-Mitgliedschaft gedämpft. Nach einem Gespräch mit dem belgischen Ministerpräsidenten Alexander de Croo verwies Scholz auf die Bemühungen der Länder des westlichen Balkans, die schon lange auf eine Aufnahme in die EU hinarbeiteten. "Und deshalb wird das auch eine große Priorität haben bei dem, was wir tun", sagte Scholz.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.